19.10.2014, 22:53 Uhr

Rottenmann rettet die Ehre des Bezirks

Jürgen Auffinger und seiner Rottenmanner retteten die Ehre des Bezirks.

Oberliga Nord: Irdning, Bad Mitterndorf, Haus und Stainach verlieren.

ATV meinhaus Irdning – FC Kindberg-Mürzhofen 0:2 (0:0).
Tore: Michael Platzer, Michael Rabko.
Das Spitzenspiel zur Sonntags-Matinee begann vor 350 Zuschauern verheissungsvoll für den ATV. Die Ennstaler hatten mehr vom Spiel und Pech im Abschluss. Nach der Pause drückten beide Mannschaften auf den Führungstreffer. Erst vergab Irdnings Pedrag Babic eine Top-Chance, dann mussten die Gäste einmal sogar auf der Linie klären. Der Schock folgte in der 73. Minute, als Michael Platzer eine Vorlage von Herbert Wieger zum 0:1 verwertete. Irdning warf in der Folge alles nach vorne, kassierte aber eine Minute vor Ende das entscheidende 0:2. Kindberg zieht damit an der Tabellenspitze weg, Irdning bleibt in Lauerstellung.

SC Bruck/Mur – ASV Ebner-Logistik Bad Mitterndorf 4:0 (1:0).
Tore: Atila Saro (2), Christoph Gatschlhofer, Marco Klammer.
Nach der Derbyniederlage gegen Irdning fing sich der ASV auch in Bruck vier Gegentore ein. Die zuletzt wiedererstarkten Brucker zeigten eine sehr ambitionierte Leistung und gingen bereits in der neunten Minute in Führung. In der letzten halben Stunde brach die Gegenwehr der Mitterndorfer endgültig ein. Drei weitere Treffer waren die Folge.

SV Rottenmann – FC Fohnsdorf 5:2 (4:1).
Tore: Emanuel Schalk (2), Nedret Smajlovic, Marvin Auffinger, Egzon Rexhepi; Rene Zisser, Denis Omanovic.
Auch ohne den gesperrten Torjäger Domenic Knefz trafen die SVR-Kicker aus allen Rohren. Schon nach vier Minuten stellte Emanuel Schalk auf 1:0, vier Minuten später stand es bereits 2:0. Auch vom 2:1 in der 15. Minute ließ sich die Auffinger-Elf nicht aus der Ruhe bringen und spielte die Partie stark über die Zeit.

FC Trofaiach – SV Stainach-Grimming 2:1 (1:1).
Tore: Lukas Luschnik, Bernhard Rinner; Robert Riesenhuber.
Praktisch mit der ersten Torchance ging die Knapp-Elf in Führung. In Minute 44 erzielte der unmittelbar davor eingewechselte Luschnik den Ausgleich für die Gastgeber. Nach Wiederbeginn stellte Trofaiach auf 2:1. Trotz energischem Einsatz der Gäste blieb es letztendlich bei diesem Stand.

SV Haus – FC Obdach 0:6 (0:5).
Tore: Istvan Kocacs (4), Christoph Bergmayer, Danis Talic.
Als es nach sechs Minuten 0:2 stand und Amir Hosic in der 11. Minute wegen wiederholter Kritik erst Gelb und dann Gelb-rot sah, zeichnete sich das schlimmer Debakel bereits ab. Die Gäste hatten danach ihren Spaß mit den Ennstalern und hörten erst auf, als das halbe Dutzend voll war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.