12.10.2017, 10:02 Uhr

Schlager in Leoben: Der erste Verfolger kommt

Saisonsieg Nummer fünf. (Foto: GEPA)

Handball.

Nach dem 25:27-Selbstfaller daheim gegen Linz mussten sich Brucks Handballer in Margareten mit 23:30 geschlagen geben und bleiben in der HLA Tabellenletzter. Samstag (19 Uhr) folgt daheim gegen Schwaz der nächste Anlauf auf den ersten vollen Erfolg in der Saison.
In der Bundesliga läuft es für Leoben weiter wie auf Schienen. Das Team von Spielertrainer Damir Djukic rang auswärts St. Pölten mit 22:21 nieder, es war der fünfte Sieg im sechsten Spiel. Und das trotz der Ausfälle von Salbrecher, Jandl, Kuhn. Der noch rekonvaleszente Marek Kovacech stand erstmals wieder im Kader. Samstag (19) steigt der Schlager gegen Hollabrunn, das mit den Hausherren exaequo an der Tabellenspitze steht.
Trofaiachs Herren dagegen stecken weiter in der Krise. Das 22:24 daheim gegen Aufsteiger Korneuburg war bereits die sechste Saisonniederlage. Am Sonntag müssen Maretic und Co. nach Tirol.

Sieg teuer erkauft

Den zweiten Sieg in der WHA gab es dagegen für Trofaiachs Damen. Dank Torfrau Novakovic (Obmann Rumpold: "Sie ist gestanden wie eine Wand") gab es ein 16:15 über Feldkirch. Leider schied Kapitänin Carina Edlinger mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.