07.11.2016, 11:42 Uhr

Standards waren das Erfolgsrezept

DSV Leoben gewann das Derby bei den KSV Amateuren. (Foto: Foto: Dormann)

Landesliga.

KSV Amateure – DSV Leoben 1:3 (0:3). Tore: Maier bzw. Briza, Füzfa, Rinner. In der letzten Runde vor der Winterpause feierte der DSV Leoben einen wichtigen Derbysieg bei den KSV Amateuren. „Unsere Tore fielen nach Standardsituationen. Das haben wir intensiv trainiert", schmunzelte DSV-Trainer Jürgen Auffinger. Markus Briza (21.), Gergely Füzfa (37.) und Bernhard Rinner (40.) sorgten bereits in der ersten Halbzeit für klare Fronten. Thomas Maier gelang in Hälfte zwei noch der Anschlusstreffer (72.). Als bestes obersteirisches Team überwintern die Donawitzer auf dem siebenten Platz. Auffinger: „Wir haben im Sommer einige neue Spieler dazubekommen, daher bin ich mit 24 Punkten sehr zufrieden. Wenn mir das vor dieser Saison jemand gesagt hätte, hätte ich es sofort unterschrieben.“
Bruck – Lebring 2:0 (1:0). Tore: Dilber, Mehaj. Dem SC Bruck ist ein erfolgreicher Abschluss des Aufstiegsjahres 2016 gelungen. Nach dem 3:0-Sieg in Fürstenfeld konnten die Brucker das Heimspiel gegen Lebring ebenfalls gewinnen. Renato Dilber (30.) und Flamur Mehaj, nach Vorarbeit von Christoph Trippl (50.), trafen für das Team von Trainer Robert Früstük. ^-T.D.-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.