27.10.2016, 10:23 Uhr

Turnier wird noch größer

Macht wie im Vorjahr auch heuer mit: Thomas Morgenstern. (Foto: Foto: GEPA)

Alpenpokal.

5.000 Fans sorgten im Februar beim Finale des Servus Alpenpokals am Weißensee in Kärnten trotz schwieriger Wetterbedingungen für eine großartige Stimmung. Heuer wird das größte Eisstockturnier der Welt mit den Stocksportlern aus Deutschland, Italien, der Schweiz und Österreich noch größer. Allein das Finale am 14. und 15. Jänner, wieder am Weißensee, wird an zwei Tagen ausgetragen. Die 16 besten Mannschaften aus Österreich treffen auf die 16 besten internationalen Herausforderer aus unseren Nachbarländern. Der deutsche Vorjahressieger "EC Passau Neustift" ist heuer der große Gejagte.
Bis zum 1. November können sich Vierer-Teams über http://www.servustv.com/at/Themen/Sport/Servus-Alp... noch anmelden.
Wie beim ersten Alpenpokal werden die Bezirksausscheidungen Leoben und Bruck-Mürzzuschlag auf den Bahnen des TUS Krieglach und des EV Seiwald Tal Leoben ausgespielt. In Tal am 6. und 20. November, in Krieglach am 6. und 26. November. Neu ist, dass die Anzahl der Durchgänge von vier auf sechs erhöht wurde.
Auch Stocksport-Urgestein Lorenz Brantner, im Vorjahr mit den "Talern" beim Finale in Kärnten dabei, macht wieder mit. "Wir sind ein neues Team. Sollten wir ins Steiermark-Finale kommen, wäre es für mich eine Riesenüberraschung", stapelt er tief. Die Bundesland-Endrunde findet übrigens am 11. Dezember in Seiersberg statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.