08.11.2016, 10:27 Uhr

Viele "Rotsünder" in letzter Herbstrunde

Unterliga Nord B.

TuS Kraubath – SV Hinterberg 1:1 (0:0). Tore: Hauser bzw. Gössmann. Rene Gössmann brachte in der 55. Minute die Gäste in Führung, doch eine Viertelstunde später sorgte Oliver Hauser für den Ausgleich. Nur kurz später sah dann Gästekapitän Thomas Missethon die Gelb-Rote Karte. Die größte Chance auf den Sieg hatten danach dennoch die Gäste, ein Kopfball von Marco Lackmaier ging an die Latte.
ATuS Niklasdorf – Oberwölz 0:1 (0:0). Tore: Geissler. Elf Gelbe Karten, eine Gelb-Rote Karte (Florian Hoppaus, Niklasdorf) und eine Rote Karte (Christoph Leodolter, Niklasdorf) verteilte Schiedsrichter Kurt Duschek im Spiel Niklasdorf gegen Oberwölz. Den einzigen Treffer zum 0:1 erzielte Johannes Geißler gleich nach der Pause.
Rapid Kapfenberg – St. Peter/Kbg. 3:1 (0:0). Tore: Weinberger, Nikolic, Paier bzw. Feichtner. Nach dem Ausgleich zum 1:1 durch Nico Weinberger spielten die jungen Kapfenberger groß auf und durch zwei Treffer in der 90. bzw. 91. Minute siegte die dezimierte Kubesch-Elf, Daniel Fischer hatte bereits in der 54. Gelb-Rot gesehen, noch klar mit 3:1.
FC Proleb – Kobenz 1:2 (0:0). Tore: Ndiga Ngue bzw. Feldbaumer, Hammer. Remon Lampl und der eingewechselte Ibragim Shankhoev (beide Proleb) kassierten Gelb-Rot, die Gäste siegten knapp mit 2:1. In der 94. Minute hatte die Heimelf aus einem Elfmeter die Chance auf das 2:2, doch Goalie Eldin Hodzic parierte.
St. Margarethen/Kfd. – St. Peter/Fr. 1:1 (1:1). Tore: Reumüller bzw. Doppelreiter (Elf.). Eine gerechte Punkteteilung gab es im Spiel zwischen den beiden Aufsteigern. -M. Ropatsch-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.