07.12.2017, 12:20 Uhr

WM-Bronze für Daniel Huber

Daniel Huber mit Partner. (Foto: KK)

Schlittenhunde.

Bei den internationalen österreichischen Meisterschaften holte er sich als zweifacher Staatsmeister das Ticket – jetzt stand für Daniel Huber als Saisonhöhepunkt im polnischen Dryland die Schlittenhunde-Weltmeisterschaft in der Kategorie Dog Bike Men Elite am Programm. Über 75 Herren nahmen an zwei Tagen die 6,3 km lange Strecke in Angriff – unter extrem schweren Bedingungen. Nach Dauerregen war die Piste extrem tief und schlammig und bei Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 45 km/h auch entsprechend gefährlich.
Nach Rang fünf am ersten Tag riskierten der Trofaiacher und sein vierbeiniger Partner am zweiten Tag alles. "Aber ich bin trotzdem mit Hirn gefahren", sagte Huber. Das zahlte sich aus. Mit der zweitschnellsten Laufzeit katapultierte sich das Duo nach vorn und Daniel Huber gewann als erster Österreicher in dieser Kategorie eine WM-Bronzemedaille.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.