Rezept für einen Allerheiligenstriezel

Der Allerheiligenstriezel schmeckt pur genauso wie mit Butter oder Marmelade bestrichen.
  • Der Allerheiligenstriezel schmeckt pur genauso wie mit Butter oder Marmelade bestrichen.
  • Foto: Landwirtschaftskammer
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der Striezel ist jenes Gebäck, das am meisten mit Allerheiligen in Verbindung steht. Das folgende Rezept für einen Allerheiligenstriezel hat uns Seminarbäuerin Christine Besenhofer aus Woppendorf zur Verfügung gestellt.

Zutaten für den Germteig:
* 1/2 kg Weizenmehl universal
* 1 Ei
* 2 dag Germ
* etwas Salz
* 6 dag Zucker
* ca. 1/4 Milch
* 6 dag zerlassene Teebutter.

Mohn, Sesam, Hagelzucker oder Mandelsplitter zum Bestreuen.

Zubereitung:
* Aus den Zutaten einen Germteig bereiten und aufgehen lassen.
* Danach Germteig in ca. 5 dag schwere Stücke teilen.
* Aus jedem Teigstück eine 30 cm lange Rolle formen, etwas rasten lassen und Striezel flechten.
* Striezel in ein mit Butterpapier belegtes Backblech legen, abdecken und aufgehen lassen.
* Nach dem Aufgehen mit Ei bestreichen, danach mit Mohn, Sesam, Hagelzucker oder Mandelsplitter bestreuen.
* Striezel nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen und 20 Minuten bei ca. 200° C backen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen