In Gattendorf und Forchtenstein
Vier neue bestätigte Corona-Fälle im Burgenland

Die Zahl der Erkrankten ist im Burgenland auf 16 angestiegen.
  • Die Zahl der Erkrankten ist im Burgenland auf 16 angestiegen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

Ein Mann und seine Schwester aus Gattendorf sowie ein Ehepaar aus Forchtenstein wurden positiv auf COVID-19 getestet – alle Erkrankten in häuslicher Quarantäne – Zahl der Erkrankten im Burgenland: 16 

GATTENDORF/FORCHTENSTEIN. Im Burgenland wurden vier weitere Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Zwei der Erkrankten, ein Mann und eine Frau, kommen aus Gattendorf. Bei den anderen zwei Erkrankten handelt es sich um ein Ehepaar aus Forchtenstein. Alle Neuinfizierten befinden sich auf behördliche Anordnung in häuslicher Quarantäne, informierte der „Koordinationsstab Coronavirus“ des Landes am Mittwoch.

Skiurlaub in Tirol

Der 63-jährige Mann aus Gattendorf zeigte nach der Rückkehr von einem Skiurlaub in Tirol erste Symptome und wurde beprobt. Da er unmittelbar nach seiner Rückkehr seine 67-jährige Schwester besucht hatte, wurde auch sie angesteckt. Beide befinden sich seit Auftreten der ersten Symptome in häuslicher Quarantäne. Auch das Ehepaar aus Forchtenstein wurde positiv getestet und befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Gesundheitszustand stabil

Der Gesundheitszustand aller Neuerkrankten ist laut dem „Koordinationsstab Coronavirus“ stabil. Sollte sich der Zustand eines Erkrankten verschlechtern und ein Spitalsaufenthalt notwendig sein, sei im Krankenhaus Oberpullendorf alles vorbereitet, um Patienten isoliert behandeln zu können.

16 Erkrankte im Burgenland, 185 in Quarantäne

Die im Krankenhaus Oberpullendorf isolierte 73-jährige Erkrankte wird nach wie vor medizinisch behandelt. Der Gesundheitszustand der anderen elf Erkrankten sei weitgehend stabil.
Die Zahl der Erkrankten im Burgenland hat sich damit auf 16 Personen erhöht. Auf behördliche Anordnung befinden sich derzeit 185 Personen in Quarantäne – neben den Erkrankten sind dies auch Personen, die zwar in Kontakt mit Erkrankten waren, aber keine Symptome zeigen. Hier ist die Quarantäne eine reine Vorsichtsmaßnahme, um 14 Tage lang den Gesundheitszustand der Personen zu beobachten. Aber auch Verdachtsfälle sind in häuslicher Quarantäne.

Autor:

Franz Tscheinig aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen