Burgenland
Wo und wie Künstler 2020 gefördert werden

Der Fokus der heurigen Förderungen liegt laut dem Kulturreferenten Doskozil "auf jungen Künstlern", die unter anderem zur künstlerischen Auseinandersetzung mit dem nahenden Jubiläum 100 Jahre Burgenland angeregt werden sollen.
  • Der Fokus der heurigen Förderungen liegt laut dem Kulturreferenten Doskozil "auf jungen Künstlern", die unter anderem zur künstlerischen Auseinandersetzung mit dem nahenden Jubiläum 100 Jahre Burgenland angeregt werden sollen.
  • Foto: Tscheinig
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

Das Kulturreferat des Landes Burgenland schreibt auch dieses Jahr wieder verschiedene Preise und Stipendien für heimische Künstlerinnen und Künstler aus – ein Überblick

BURGENLAND. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Künstler ihren Hauptwohnsitz im Burgenland haben oder hier zumindest aufgewachsen sind. Der Fokus der heurigen Förderungen liegt laut dem Kulturreferenten Doskozil "auf jungen Künstlern", die unter anderem zur künstlerischen Auseinandersetzung mit dem nahenden Jubiläum 100 Jahre Burgenland angeregt werden sollen.

Stipendienwettbewerb Künstleratelier Paliano

Das Kulturreferat hat gemeinsam mit anderen Bundesländern in Paliano, rund 60 Kilometer südlich von Rom, eine Atelierwohnung angemietet und vergibt diese im Rahmen einer Ausschreibung für die Dauer je eines Monats. Bereits seit 1999 besteht für Stipendiaten die Möglichkeit, dort Projekte zu realisieren. Mit der Vergabe eines Atelierplatzes ist ein Stipendium in der Höhe von 800 Euro verbunden. Die Bewerbungsunterlagen sind mit dem Kennwort „Künstler-atelier Paliano 2020“ zu versehen und bis spätestens 1. März 2020 an das Amt der Burgenländischen Landesregierung zu richten. Nähere Informationen dazu auf www.burgenland.at/kultur-wissenschaft/kultur/kuenstleratelier-paliano

Young artists – Jenö Takács Stipendien-Wettbewerb

Das Land Burgenland ehrt das Werk des Komponisten Jenö Takács durch die Stiftung von nach ihm benannten Stipendien, mit denen hervorragende Leistungen junger Interpreten beim Burgenländischen Landeswettbewerb „prima la musica“ 2020 ausgezeichnet werden. Es werden Stipendien in der Höhe von 700, 500 und 300 Euro vergeben. Die Preisträger werde bei einem Auswahlspiel im Rahmen des Preisträgerkonzertes von einer Fachjury ermittelt.

Architekturpreis des Landes

Mit dem Architekturpreis 2020 zeichnet das Land Burgenland Leistungen des Bauingenieurwesens aus. Eingereicht werden können im Burgenland ausgeführte Bauwerke und gestaltete Freiräume von jeder Person – ArchitektIn, LandschaftsarchitektIn, BauingenieurIn, BaumeisterIn, BauträgerIn, BauherrIn. Als Voraussetzung gilt, dass der Fertigstellungstermin nicht länger als vier Jahre zurückliegt, noch keine Einreichung bei den vorangegangenen Architekturpreis-Ausschreibungen des Landes erfolgte und die im Bauwerk angelegte Auseinandersetzung mit den Problemen unserer Zeit und des Landes in ästhetischer wie innovatorischer Hinsicht als besonders vorbildlich zu bezeichnen ist. Die Einreichung ist mit dem Kennwort „Architekturpreis 2020“ zu versehen und bis spätestens 17. April 2020 an das Amt der Burgenländischen Landesregierung abzugeben.

Literaturpreis des Landes

Der Preis in der Höhe von 3.500 Euro wird für einen noch unveröffentlichten Prosatext im Umfang von maximal 15 Seiten verliehen. Die Bewerbungsunterlagen mit dem Kennwort „Literaturpreis 2020 sind bis spätestens 1. Juli 2020 an das Amt der Burgenländischen Landesregierung zu richten.

Förderpreis für Bildende Kunst / Fotografie – Das „Bild“ des Burgenlandes

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Landes im Jahr 2021 möchte das Kulturreferat des Landes Burgenland im Rahmen des heurigen Förderpreises für Bildende Kunst/ Fotografie Künstlerinnen und Künstler auffordern, sich mit dem heutigen Bild des Landes – seinen Identitäten, seinen Kulturen, seinen Schwächen und Liebenswürdigkeiten, seinen Menschen und seinen einzigartigen Landschaften – künstlerisch auseinanderzusetzen. Das Preisgeld beträgt 3.500 Euro. Über die Zuerkennung des Preises entscheidet eine unabhängige Jury. Die Wettbewerbsbeiträge – maximal drei Einzelwerke oder drei Teile einer Serie – müssen 2020 entstanden sein und sind bis spätestens am 30. Oktober 2020 einzureichen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Ausschreibungen und Wettbewerben sowie Datenblattvorlagen gibt es unter www.burgenland.at/kulturwettbewerbe.

Autor:

Franz Tscheinig aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen