SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst
„Ich bin manchmal der Mann fürs Grobe“

Roland Fürst ist für die Strategie und die Kommunikation in der SPÖ Burgenland zuständig.
  • Roland Fürst ist für die Strategie und die Kommunikation in der SPÖ Burgenland zuständig.
  • Foto: Uchann
  • hochgeladen von Christian Uchann

SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst über die Situation der SPÖ, die Landtagswahl im Jänner 2020 und die Arbeitsteilung mit seinem Kollegen Christian Dax.

Wie würden Sie die Situation der SPÖ in einem Satz beschreiben?
Extrem schwierig, aber nicht aussichtslos.

Wo muss angesetzt werden?
Man kann einen Reformprozess nur dann ernsthaft einleiten, wenn man wirklich bereit ist, alles in Frage zu stellen. Das umfasst die Strukturen, die Inhalte, die Personen und die Strategien. Und es gibt mehrere Modelle in der Sozialdemokratie – von der Beschränkung von Mandatsperioden bis hin zur radikalen Öffnung.

Gibt es konkrete Punkte, die man rasch umsetzen könnte?
Das Vorzugsstimmenergebnis spiegelt meiner Ansicht auch etwas wider – nämlich, ob ein Politiker ins Parlament soll oder nicht. Und jeder, der eine gewisse Anzahl an Vorzugsstimmen nicht erreicht hat – selbst als prominenter Politiker – muss sich die Frage stellen, ob er die eigenen Interessen oder die Interessen der Partei in den Vordergrund stellt.

Bei der letzten Landtagswahl verlor die SPÖ im Burgenland 6,3 Prozent der Stimmen. Wie will die Partei diesen Abwärtstrend stoppen?
Wir sind sensibilisiert durch dieses Wahlergebnis. Es ist nicht selbstverständlich, dass die Burgenländer SPÖ wählen. Aber das ist auch mein Job, den Menschen im Burgenland zu vermitteln: Alle, die Doskozil als Landeshauptmann haben wollen, müssen ihn auch wählen. Und ich bin auch davon überzeugt, dass wir die richtigen Themen haben, die auf hohe Akzeptanz in der Bevölkerung stoßen – etwa der Gratis-Kindergarten oder der Mindestlohn. Dafür steht auch Hans Peter Doskozil sehr kongruent und authentisch.

Sie glauben nicht, dass das Ergebnis der Nationalratswahl Auswirkungen auf die Landtagswahl haben wird?
Ich bin davon überzeugt, dass die Burgenländerinnen und Burgenländer sehr genau unterscheiden, ob es sich um eine Landtagswahl handelt oder ob es Einflüsse vom Bund gibt.

Sie teilen sich ja die Landesgeschäftsführung mit Christian Dax. Wer ist für was zuständig?
Ich bin für die Strategie und die Kommunikation zuständig. Und Christian Dax ist der Profi, was die Finanzen und die Organisation betrifft. Wir haben jetzt etwa einen Parteitag und einen Wahlkampfauftakt zu organisieren. Ich wüsste nicht, wie das eine Person bewerkstelligen soll.

Könnte man Sie auch als den ,Mann fürs Grobe‘ bezeichnen?
Für manche Bereiche schon. Ich bin für vieles zuständig, das nicht so angenehm in der Partei ist. Oder in der Kommunikation nach außen muss man oft viel deutlicher werden, um die Signale richtig zu setzen.

Wird die Parteichefin Rendi-Wagner den Wahlkampf der SPÖ Burgenland unterstützen?
Sie ist natürlich immer eingeladen, zu den Veranstaltungen zu kommen. Aber wir sind stark genug, um eigenständig den Landtagswahlkampf zu bestreiten.

Was ist Ihr Wahlziel?

Mein Ziel ist es – und dem ordne ich alles unter – dass wir am 26. Jänner 2020 so stark werden, dass uns der Landeshauptmann nicht weggenommen werden kann. Also dass es keine Mehrheiten gegen die SPÖ geben kann.

Eine Koalition mit der FPÖ ist wieder möglich?
Ich bin da völliger ,Machiavellist‘. Der Zweck heiligt die Mittel. Wir schließen niemanden bei den Koalitionsverhandlungen aus.

• Kommentar von Chefredakteur Christian Uchann

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen