LHStv. Astrid Eisenkopf
„Jeder kann einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leisten“

Informierten über die aktuelle Entwicklung: Brigitte Novosel, LHStv. Eisenkopf und Landesamtsdirektor Roland Reiter
  • Informierten über die aktuelle Entwicklung: Brigitte Novosel, LHStv. Eisenkopf und Landesamtsdirektor Roland Reiter
  • Foto: LMS
  • hochgeladen von Christian Uchann

Aufgrund der fortschreitenden Verbreitung des Coronavirus in Österreich sind auch im Burgenland einschneidende Maßnahmen notwendig. Aber LHStv. Astrid Eisenkopf beruhigt: „Die Grundversorgung ist gesichert, der öffentliche Verkehr bleibt aufrecht, daher keine Panik.

BURGENLAND. Der Hauptkoordinationsstab im Landhaus tagt rund um die Uhr und befindet sich auch in ständiger Abstimmung mit Behörden, Behördenstäben, Krankenanstalten und Blaulichtorganisationen. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an einer Eindämmung des Coronavirus“, informierte LHStv. Astrid Eisenkopf: „Dennoch brauchen wir die Unterstützung und Mithilfe der Burgenländerinnen und Burgenländer. Jeder kann einen Beitrag leisten. Dabei geht es vor allem darum, soziale Kontakte einzuschränken. Eine Einschränkung der sozialen Kontakte um 25 Prozent, minimiert das Ansteckungsrisiko um bis zu 50 Prozent.“

Grundversorgung gesichert

Geschäfte bleiben ab Montag geschlossen – das gelte aber nicht für den Lebensmittelhandel, Apotheken, Drogerien, Post, Banken und andere Geschäfte, die für die Grundversorgung notwendig seien. Ausnahmen gibt es etwa auch für Trafiken und Tankstellen. Auch der Tierfutterhandel bleibt offen. Ebenso dürfen Geschäfte für medizinische Produkte und Heilbehelfe weiterhin öffnen, ebenso solche, die Sicherheits- und Notfallprodukte sowie Wartungsarbeiten anbieten. Auch der öffentliche Verkehr bleibt aufrecht.

Thermen haben den öffentlichen Betrieb eingestellt

Auf das Burgenland bezogen informierte Eisenkopf, dass die Hotels im Land im Moment offenbleiben können, der Restaurantbetrieb allerdings nur für Gäste geöffnet sei. Die Thermen im Burgenland haben seit gestern ihren öffentlichen Betrieb eingestellt.

Eingeschränkter Parteienverkehr

Landesamtsdirektor Ronald Reiter informierte über die Lage in der Landesverwaltung: „Da viele Lebensbereiche von der derzeitigen Situation beeinträchtigt sind und damit auch die Landesverwaltung, wurden die Behördenstäbe aufgestockt, und sind ständig erreichbar. Der Parteienverkehr wird ab Montag in öffentlichen Gebäuden, also in den Bezirkshauptmannschaften und im Landhaus, auf das Notwendigste reduziert und erfolgt nur in dringenden Fällen nach telefonischer Voranmeldung.“ Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass die übliche Erreichbarkeit der Behörden per Telefon bzw. E-Mail während der Dienstzeiten weiterhin gewährleistet ist.

Alle COVID-19-Erkrankten stabil

Derzeit sind im Burgenland bislang 46 Verdachtsfälle negativ getestet. Die Zahl der Erkrankten im Burgenland hat sich auf sieben Personen erhöht. Außerdem sind derzeit 85 Personen unter behördlicher Quarantäne. Brigitte Novosel, Sprecherin des „Koordinationsstabes Coronavirus“, informierte: „Der Gesundheitszustand aller sieben Erkrankten ist stabil. Der Mann im Bezirk Mattersburg zeigt nur leichte Symptome, Er lebt allein, ist in häuslicher Quarantäne und hatte nur eine Kontaktperson. Die Familie in Kittsee ist fieberfrei, die anderen Infizierten zeigen ebenfalls nur leichte Symptome und sind in häuslicher Quarantäne.“

Keine Hamsterkäufe

Eisenkopf versicherte: „Die Grundversorgung ist abgesichert. Keiner muss hier Sorge tragen, daher appelliere ich: Tätigen Sie keine Hamsterkäufe! Laut den Lebensmittelkonzernen kann es zwar kurzfristig zu leeren Regalen kommen, aber nur, weil die Handelsangestellten mit dem Einräumen nicht nachkommen.“
Es gehe nicht um Panikmache, sondern um Bewusstseinsbildung, so Eisenkopf: „Lassen Sie sich nicht von Fehlinformationen, die in den Sozialen Medien kursieren, in Panik versetzen, sondern halten Sie sich an die behördlichen Informationen.“

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen