"Ich pack es ja noch immer nicht ganz"
Wer das Burgenland nun im Nationalrat vertritt

Die Freude über ihren Einzug in den Nationalrat ist bei Julia Herr (SPÖ) aus Sigleß offensichtlich groß.
5Bilder
  • Die Freude über ihren Einzug in den Nationalrat ist bei Julia Herr (SPÖ) aus Sigleß offensichtlich groß.
  • Foto: Julia Herr
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

Am Mittwoch wurden die 183 frisch gewählten Nationalratsabgeordneten angelobt. Unter ihnen befinden sich neun Burgenländer. Ein kurzer Überblick

BURGENLAND/WIEN. Am Mittwoch trat in Wien erstmals der Ende September neu gewählte Nationalrat zusammen. Angelobt wurden dabei auch neun burgenländische Politiker. 

Drei ÖVP-Sessel besetzt

Drei der insgesamt 71 ÖVP-Sessel im Nationalrat werden – wie schon in der abgelaufenen Legislaturperiode – von Gaby Schwarz aus Eisenstadt, Niki Berlakovich aus Nebersdorf und Christoph Zarits aus Zagersdorf besetzt. 

Angelobt: Berlakovich, Kurz, Schwarz und Zarits
  • Angelobt: Berlakovich, Kurz, Schwarz und Zarits
  • Foto: ÖVP
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

SPÖ mit drei Premieren

Auch für die SPÖ (insgesamt 40 Sitze) werden drei Burgenländer im Nationalrat Platz nehmen: Sowohl für Christian Drobits aus Rotenturm an der Pinka als auch für Maximilian Köllner aus Illmitz und Julia Herr aus Sigleß ist der Einzug eine Premiere. 

Günter Kovacs (r.) gratuliert Christian Drobits (l.) und Maximilian Köllner (m.) zur Angelobung
  • Günter Kovacs (r.) gratuliert Christian Drobits (l.) und Maximilian Köllner (m.) zur Angelobung
  • Foto: Günter Kovacs
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

  
Letztere kommentierte ihr Einzugsfoto auf Facebook mit den Worten: "Ich pack es ja noch immer nicht ganz, aber seit heute ist es offiziell, ich bin Abgeordnete zum Österreichischen Nationalrat!"

Hofer und Ries für die FPÖ

Zwei der 30 für die Freiheitlichen reservierten Plätze sind künftig für die Burgenländer Norbert Hofer aus Pinkafeld und Christian Ries aus Rust vorgesehen. Hofer kehrt außerdem ins Amt des Dritten Nationalratspräsidenten zurück.

Handshake: Herbert Kickl und Norbert Hofer
  • Handshake: Herbert Kickl und Norbert Hofer
  • Foto: Norbert Hofer
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

 

Reimon zieht für die Grünen ein

Für die wieder im Parlament vertretenen Grünen wird der in Eisenstadt geborene und heute in Siegendorf lebende Michel Reimon die burgenländischen Interessen vertreten. Reimon war von 2014 bis zum 1. Juli 2019 Grüner EU-Abgeordneter und zuvor im Burgenländischen Landtag tätig. 

Michel Reimon aus Siegendorf zieht für die Grünen in den Nationalrat ein.
  • Michel Reimon aus Siegendorf zieht für die Grünen in den Nationalrat ein.
  • Foto: Michel Reimon
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

Lesen Sie auch: Die erste Sitzung des Nationalrats

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen