Lehre im Burgenland
5,6 Prozent mehr Lehranfänger im Jahr 2017

Die Bemühungen um die Lehrausbildung im Burgenland zeigen Erfolg.
  • Die Bemühungen um die Lehrausbildung im Burgenland zeigen Erfolg.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Christian Uchann

Im Vorjahr wurden im Burgenland 2.608 Lehrlinge ausgebildet, um 16 mehr als noch im Jahr davor. Besonders erfreulich ist, dass auch die Zahl der Lehranfänger gestiegen ist, nämlich um 5,61 Prozent (österreichweit 3,14 Prozent).

EISENSTADT. 2017 stiegen 54 Betriebe neu in die Lehrlingsausbildung ein, sieben Unternehmen erweiterten ihre Ausbildungsmöglichkeiten auf weitere Berufe. Die Anzahl der Lehrbetriebe liegt bei 777.

„Gesellschaftliche Verantwortung“

„Ich freue mich über die Ausbildungsbereitschaft der burgenländischen Unternehmen. Es ist eine große Verantwortung, den Berufsnachwuchs auszubilden. Die Unternehmer geben den jungen Menschen eine Chance und übernehmen damit auch eine gesellschaftliche Verantwortung“, so Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth.

Regionale Verteilung

Regional gesehen werden die meisten Lehrlinge im Bezirk Oberwart (684 Lehrlinge, 187 Lehrbetriebe) ausgebildet, gefolgt vom Bezirk Eisenstadt (551 Lehrlinge, 197 Lehrbetriebe) und dem Bezirk Neusiedl am See (418 Lehrlinge, 131 Lehrbetriebe).

42,5 Prozent in Gewerbe und Handwerk

Mit 1.107 Lehrlingen (42,5 Prozent) ist das Gewerbe und Handwerk der größte Lehrlingsausbildner, gefolgt vom Handel (323 Lehrlinge), der Industrie (215 Lehrlinge) und dem Tourismus (195 Lehrlinge).
In der Sparte Information und Consulting ist die Anzahl der Lehrbetriebe und der Lehrlinge gleich um ein Drittel gestiegen. Zuwächse im Bereich der Lehrlinge verzeichnet auch die Industrie mit fast vier Prozent. Die Zahl der Lehranfänger ist besonders im Gewerbe mit mehr als elf Prozent überdurchschnittlich gestiegen.

Die beliebtesten Lehrberufe im Burgenland

64,6 Prozent aller Jugendliche entschieden sich für zehn Lehrberufe. An der Spitze der beliebtesten Lehrberufe für Mädchen steht – wie auch 2016 – der Beruf Einzelhandelskauffrau, gefolgt vom Lehrberuf der Bürokauffrau, der sich in den letzten Jahren auf den zweiten Platz in der Beliebtheitsskala hochgearbeitet hat. Bei der Burschen ist der Beruf des Metalltechnikers beliebt, gefolgt vom Kfz-Techniker, eine Auswahl, die sich 2014 konstant hält.

Mehr zum Thema:
www.meinbezirk.at/lehre2018

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.