Corona-Krise
Dramatischer Anstieg der Arbeitslosigkeit im Burgenland

„Wir haben es mit einer Entwicklung zu tun, die ich noch nie erlebt habe“, sagt AMS-Chefin Helene Sengstbratl.
  • „Wir haben es mit einer Entwicklung zu tun, die ich noch nie erlebt habe“, sagt AMS-Chefin Helene Sengstbratl.
  • Foto: Uchann
  • hochgeladen von Christian Uchann

Die Arbeitslosigkeit im Burgenland ist im März im Vergleich zum Vormonat um 30,1 Prozent gestiegen, im Vergleich zum Vorjahr beträgt die Steigerung sogar 61,5 Prozent. 

BURGENLAND. „Wir haben es mit einer Entwicklung zu tun, die ich noch nie erlebt habe“, informierte AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt.
Die Arbeitslosigkeit ist im März um 30,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat gestiegen. Betroffen sind so gut wie alle Branchen, am stärksten aber der Tourismus und der Bau. Mit Existenzsorgen kämpfen sowohl Arbeitskräfte als auch Unternehmen.

13.814 Arbeitslose

Das Burgenland verzeichnet im März 13.814 Arbeitslose, das sind 5.262 (+61,5 Prozent) mehr als im März des Vorjahres. Österreichweit zeichnet sich ein ähnliches Bild: Knapp 200.000 arbeitslose Personen mehr im März 2020 im Vergleich zum März 2019. Insgesamt stieg die Zahl der Arbeitslosen österreichweit auf 504.345 Personen.
Im Burgenland trifft die Krise alle Regionen stark: insbesondere jedoch Jennersdorf (+127 Prozent Arbeitslose im Vergleich zum Vorjahr) sowie Stegersbach (+79 Prozent).
Etwas stärker betroffen sind Männer (+67 Prozent Arbeitslose) als Frauen (+55 Prozent). Besonders bei den Jugendlichen bis 24 Jahren ist der Zuwachs enorm (+102 Prozent).

Fremdenverkehr besonders betroffen

Alle Berufe verzeichnen einen starken Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr, absolut betrachtet trifft es folgende Branchen am stärksten:  Fremdenverkehr (+1.043 Arbeitslose), Bau (+ 863) sowie Büro (+ 557) und Handel (+419).

AMS-Strategie in Krisenzeiten

„Das AMS setzt an zwei Hebeln an: Der massive Einsatz der Kurzarbeit soll Arbeitsplätze erhalten. Kommt Kurzarbeit nicht in Frage, wird zwecks Existenzsicherung so rasch wie möglich Arbeitslosengeld ausbezahlt,“ erklärt Sengstbratl die AMS-Strategie in Krisenzeiten.
Das AMS hat die Schutzmaßnahmen für Kunden und Mitarbeiter sofort umgesetzt und so gut wie alle persönlichen Kontakte abgestellt.  Die AMS-ServiceLine hat seit Mitte März in über 13.500 Telefonaten Arbeitskräfte und Unternehmen beraten und informiert.

Flut von Arbeitslosengeld-und Kurzarbeitsanträgen

4.800 Anträge auf Arbeitslosengeld wurden von Mitte bis Ende März ausgegeben, 3.300 wurden bereits ausgefüllt retourniert, der Großteil ist bereits bearbeitet und erledigt. Ähnlich ist die Situation bei der Kurzarbeit: Rund 770 Anträge wurden gestellt, die Bewilligungen für die ersten 140 burgenländischen Unternehmen sind erteilt.

30 Prozent mehr Arbeitslose in einem Monat, 250 Kurzarbeit-Anträge

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
1 Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen