LR Petschnig begrüßt Standortentwicklungsgesetz

LR Petschnig erhofft sich durch das Standortentwicklungsgesetz schnellere Verfahren.
  • LR Petschnig erhofft sich durch das Standortentwicklungsgesetz schnellere Verfahren.
  • Foto: Büro Petschnig
  • hochgeladen von Christian Uchann

EISENSTADT. Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig begrüßt die im Nationalrat beschlossene Standortnovelle.

Parteienstellung für Wirtschaftskammer

Um in Zukunft alle Interessen besser abzubilden, bekommt nunmehr neben dem Umweltanwalt, anerkannten Umweltorganisationen und den Anrainern auch die Wirtschaftskammer Parteienstellung, wodurch diese die Funktion eines Standortanwalts bei Umweltverträglichkeitsprüfungen einnimmt.
Der Wirtschaftslandesrat erhofft sich dadurch positive Effekte für Wirtschaft und Beschäftigung.

Kritik an Gegnern

Petschnig: „Es ist mir absolut unverständlich, wie politische Proponenten angesichts der jahrzehntelangen Debatte um die S7, dem unhinterfragten Export tausender Arbeitsplätze in Zuge der Ablehnung des Transportbahnhofes in Parndorf oder bei anderen Projekten, deren Verzögerung oder Nichtgenehmigung der burgenländischen Wirtschaft massiven Schaden zugefügt hat, ernsthaft gegenteiliger Ansicht sein können.“

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.