Arbeiterkammer Burgenland
Persönliche Beratung nur nach Terminvereinbarung

AK-Präsident Gerhard Michalitsch: „Die Gesundheit unserer Mitglieder geht vor.“
  • AK-Präsident Gerhard Michalitsch: „Die Gesundheit unserer Mitglieder geht vor.“
  • Foto: AK
  • hochgeladen von Christian Uchann

Die aktuellen Entwicklungen rund um das Corona-Virus verlangt auch der AK Burgenland zahlreiche Maßnahmen ab. Persönliche Beratungen wird es nur mit Termin geben, die AK-Büchereien bleiben vorerst zu.

BURGENLAND. „Uns liegt die Gesundheit unserer Mitglieder, Kunden, aber auch unserer Mitarbeiter sehr am Herzen. Daher versuchen wir die Vorschläge der österreichischen Bundesregierung weitestgehend zu befolgen. Wir sind trotzdem für unsere Mitarbeiter da“, informiert AK-Präsident Gerhard Michalitsch.

Telefonische Terminvereinbarung

Ab 16. März wird keine persönliche Erstberatung in der AK-Zentrale und in den Bezirksstellen mehr stattfinden. Beratungen im Arbeitsrecht, Sozialrecht oder im Konsumentenschutz sind lediglich nach telefonischer Terminvereinbarungen möglich.  In dringenden Fällen sind die Rechtsexperten zu den Öffnungszeiten unter der Nummer 02682-740 oder per Mail arbeitsrechts@akbgld.at oder konsumentenschutz@akbgld.at erreichbar.
Um das Risiko zu minimieren, bleiben auch die AK-Bibliotheken in Eisenstadt, Oberwart ab 16. März bis auf Weiteres geschlossen. Die Rückgabe der Bücher oder anderer Medien kann über die Bücherbox erfolgen. Ansonsten werden Medien automatisch verlängert.

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen