Burgenland
Tourismusjahr 2019 bricht alle Rekorde

Mit 3.144.232 Nächtigungen (+3,1%) und 1.114.120 Gästeankünften (+5,0%) wurde 2019 das beste Ergebnis seit der Erfassung der Tourismusstatistik erzielt.
  • Mit 3.144.232 Nächtigungen (+3,1%) und 1.114.120 Gästeankünften (+5,0%) wurde 2019 das beste Ergebnis seit der Erfassung der Tourismusstatistik erzielt.
  • Foto: Tscheinig
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

2019 war für die burgenländische Tourismusbranche ein Jahr der Rekorde. Mit 3.144.232 Nächtigungen (+3,1%) und 1.114.120 Gästeankünften (+5,0%) wurde das beste Ergebnis seit der Erfassung der Tourismusstatistik erzielt.

BURGENLAND. Zuwächse gab es im Vorjahr sowohl bei den Gästen aus dem Inland (+2,1% bei den Übernachtungen) als auch bei den Gästen aus dem Ausland (+6,4% bei den Übernachtungen). Im Bundesländervergleich rangiert das Burgenland hinter Niederösterreich (+6,5%) und Wien (+5,1%) an dritter Stelle bei den Ankunftszuwächsen und an vierter Stelle bei den Nächtigungszuwächsen hinter Wien (+6,8%), Oberösterreich (+4,5%) und Niederösterreich (+3,5%).

Gästeanstieg aus dem Burgenland

Weiterhin großer Beliebtheit erfreut sich das Burgenland offenbar bei inländischen Gästen. Rund 79,1% aller Urlauber kamen 2019 aus Österreich (881.337 Ankünfte). Sehr positiv schlägt sich ein Anstieg von 7,2% bei den burgenländischen Gästeankünften nieder, bei den Übernachtungen konnte sogar ein Plus von 10% erzielt werden. Auch Gäste aus Wien (+3,2%) und Oberösterreich (+5,6%) bescherten dem Burgenland ein Nächtigungsplus.

Deutsche wieder im Aufwind

Sehr schöne Erfolge können auch auf einigen ausländischen Märkten beobachtet werden: Besonders erfreulich ist ein beachtlicher Zuwachs aus Deutschland, dem mit Abstand stärksten und wichtigsten Auslandsmarkt für das Burgenland. Mit 410.004 Übernachtungen (+5,6%) konnte erstmals seit zehn Jahren wieder ein Plus auf dem deutschen Markt verzeichnet werden. Beträchtliche Zuwächse gibt es mit einem Nächtigungsplus von 16,5% auch bei den ungarischen Nachbarn. Auch Polen mit +19,4% und Rumänien + 28% signalisieren eine erhöhte Nachfrage.

Dezember Rekord

Im Dezember 2019 konnte ein weiterer Rekord verzeichnet werden: Mit dem Ergebnis von 151.031 Übernachtungen (+10%) wurden so viele Nächtigungen wie noch nie seit Beginn der Tourismusstatistik in diesem Monat gezählt. Österreichweit konnte hier das Burgenland den größten Zuwachs vor Salzburg (+8,2%) und Tirol (+7,0%) verbuchen.
Auch im bisherigen Winterhalbjahr hat das Burgenland im Bundesländervergleich die Nase vorne: Mit 7,3% Nächtigungsplus liegt das östlichste Bundesland vor Salzburg (+6,8%) und Tirol (+5,7%) an erster Stelle.

3.144.232 Nächtigungen im Jahr 2019
Autor:

Franz Tscheinig aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen