März
Mehr Frosttage als im Februar

Einen herrlichen kalten Morgen konnte man im März öfters bewundern. Hier am Ritzensee.
3Bilder
  • Einen herrlichen kalten Morgen konnte man im März öfters bewundern. Hier am Ritzensee.
  • Foto: Georg Ackerer
  • hochgeladen von georg ackerer

Der Monat März wird als überdurchschnittlicher in Erinnerung bleiben. Die ersten zwei Drittel des Monats verliefen überdurchschnittlich warm, während das letzte Drittel etwas zu kalt war. 

ÖSTERREICH. Im Tiefland war es 1,0 °C wärmer als im vieljährigen Mittel, auf den Bergen um 0,5 °C. Stellenweise, wie im Südburgenland und im Mostviertel, erreichten die Anomalien der Lufttemperatur im März Werte zwischen +1,6 und +1,9 °C.  Vor allem während der ersten 20 Tage des Monats gab es immer wieder sehr warme Phasen, wie beispielsweise um den 12. März. Rund um diesen Tag wurden in weiten Teilen des Landes die höchsten Temperaturen des Monats gemessen, so die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

In Pottschach in Niederösterreich wurden an diesem Tag 23,7 °C gemessen. „Temperaturen über 20 Grad in der ersten Märzhälfte sind nicht allzu ungewöhnlich und kommen statistisch gesehen alle zwei bis drei Jahre vor", sagt Alexander Orlik von der ZAMG. Der Rekord für die erste Märzhälfte liegt übrigens bei 24,8 °C am 12.3.1990 in Leibnitz.

Stellenweise ungewöhnlich kalt für Ende März

Ab dem 21. März stellte sich die Wetterlage nachhaltig um, und es kam zu einem deutlichen Temperaturrückgang, der in den Niederungen zu strengem Frost führte. Im Mühlviertel und im Waldviertel erreichten die Minima der Lufttemperatur um den 25. des Monats -7 bis -9,3 °C. In einigen Regionen kühlte es für die Jahreszeit ungewöhnlich stark ab. Laut ZAMG hatte es am Flughafen Schwechat in der Früh des 31. März 2020 -8,3 °C. So kalt ist es hier statistisch gesehen in der zweiten Märzhälfte nur alle 10 bis 15 Jahre.

Temperaturen unter 0 °C in der Nacht sind zwar in der zweiten Märzhälfte nicht ungewöhnlich, "aber es gab fast überall mehr Frosttage als im vergangenen Februar, der ungewöhnlich warm verlief. Somit brachte der letzte Monat im meteorologischen Winter weniger Tage mit Frost als der erste Monat des meteorologischen Frühlings", bilanzierte Orlik.

Die ersten zwei Drittel des Monats verliefen überdurchschnittlich warm, das letzte Drittel war etwas zu kalt.
  • Die ersten zwei Drittel des Monats verliefen überdurchschnittlich warm, das letzte Drittel war etwas zu kalt.
  • Foto: ZAMG
  • hochgeladen von Adrian Langer

Große Unterschiede beim Niederschlag

Im Großteil Österreichs war der März deutlich zu trocken, mit einem Defizit an Niederschlag zwischen 25 und 80 Prozent.  Der trockenste Ort war Freistadt in Oberösterreich mit nur 13 Millimeter Niederschlag (-78%). Auch im Mühlviertel, in Teilen Niederösterreichs und in Teilen der Oststeiermark war es mit Niederschlagsdefiziten von 50 bis 75 Prozent besonders trocken. Dagegen war es in Osttirol und Oberkärnten mit 25 bis 70 Prozent mehr Niederschlag wiederum feuchter als in einem durchschnittlichen März. An der ZAMG-Wetterstation am Loiblpass wurden sogar um 90 Prozent mehr an Niederschlägen gemessen. 

200 Stunden Sonnenschein

Die Sonne zeigte sich um 16 Prozent länger als in einem durchschnittlichen März, im Norden und Osten Österreichs sogar um 30 bis 70 Prozent. Am meisten schien die Sonne im Bezirk Gänserndorf in Niederösterreich mit 218 Stunden. In den restlichen Landesteilen Vorarlbergs, Tirols, der Steiermark, Salzburgs sowie in Kärnten entsprach die Anzahl der Sonnenstunden dem klimatologischen Mittel.

Der März 2020 war in weiten Teilen Österreichs deutlich niederschlagsärmer als im Mittel (1981-2010).
  • Der März 2020 war in weiten Teilen Österreichs deutlich niederschlagsärmer als im Mittel (1981-2010).
  • Foto: ZAMG
  • hochgeladen von Adrian Langer

Auch interessant:

Auswirkungen der Corona-Krise auf die Luftqualität
Wetterwarnungen by ZAMG
ZAMG-Wetterwarnungen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen