Schlüßlberg und Wallern sind frei von Glyphosat
Aus für Glyphosat

SCHLÜSSLBERG, WALLERN (mkr). Auf Anträge der Grünen Fraktionen ist nun das "Aus" für gefährliche Schädlingsbekämpfungsmittel in den Gemeindebetrieben in Schlüßlberg und Wallern gekommen. Nach Verzögerungen in Wallern und zeitlich begrenztem Verzicht in Schlüßlberg ist dies nun endgültig ein wichtiger Fortschritt für Mensch und Bienen in den beiden Kommunen. Vielen ist der Begriff Glyphosat durch die Debatten in EU und im österreichischen Nationalrat ein Begriff. Das umstrittene Pflanzengift wurde leider auch in vielen Gemeindebetrieben zur Unkrautvernichtung eingesetzt. Bis letztes Jahr auch noch in Schlüßlberg und bis vor kurzem in Wallern. 

Antrag auf Verzicht

2017 stellten die Grünen in beiden Kommunen den Antrag auf Verzicht von Glyphosat. Der Gemeinderat Schlüßlberg konnte sich jedoch nur auf eine zeitliche Begrenzung für das Jahr 2018 einigen. Nun hat der Grüne Fraktionsobmann Georg Hötzmanseder das Thema wieder aufgegriffen. Sein Antrag, auch dauerhaft auf alle Total/Breitbandherbizide zu verzichten, wurde im Gemeinderat einstimmig angenommen.

Verzögerungen in Wallern

In Wallern verzögerten Beratungen und uneinheitliche Formulierungen die
Umsetzung durch den Umweltausschuss. Schließlich brachten die Grünen das Thema direkt in den Gemeinderat, der nun endgültig für ein Verzicht abstimmte. Die beiden Fraktionsonsobleute (Wilfried Kraft in Wallern und Georg Hötzmanseder in Schlüßlberg) erhoffen sich auch Vorbildwirkung für zahlreiche Private, die Glyphosat in ihren Gärten anwenden.

 Nun kann man endlich sagen: Schlüßlberg und Wallern sind frei - frei von Glyphosat. Dies ist ein wichtiger Fortschritt für Menschen, Pflanzen und Tiere – deren Gesundheit durch die Herbizide nachweislich geschädigt wird.

Autor:

Magdalena Krittl aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.