Diät? Vernunft statt Wahnsinn

Diäten sind in erster Linie eine Frage der Gesundheit.
  • Diäten sind in erster Linie eine Frage der Gesundheit.
  • Foto: pressmaster / Fotolia
  • hochgeladen von Michael Leitner

Wie sollte ein Mensch aussehen, wie kann er das erreichen und möchte er überhaupt so aussehen? Fragen rund um das Körpergewicht prägen bislang das noch junge 21. Jahrhundert. Einerseits werden jene Forderungen stets lauter, wonach Menschen sich für ihren Körper nicht schämen und zu eventuellem Übergewicht stehen sollten. Andererseits propagieren die Popkultur sowie soziale Medien scheinbar mit großem Erfolg ein extrem schlankes Körperideal. Die Folge ist, dass insbesondere junge Leute immer häufiger in die Magersucht kippen.

Langsam, aber stetig

In diesem Konflikt ist es fast unmöglich geworden, seriös über das Thema Körpergewicht zu diskutieren. Fakt ist jedenfalls, dass Übergewicht dem menschlichen Körper auf lange Sicht extrem schadet. Insofern dient das Erreichen bzw. Halten eines Normalgewichts in erster Linie der Gesundheit. Beim Abnehmen ist von vermeintlichen Wunderdiäten, die großen Erfolg innerhalb kürzester Zeit versprechen, eher abzuraten. Entsprechende Methoden führen häufig zum sogenannten Jo-Jo-Effekt. Betroffenen gelingt eine rasche Gewichtsreduktion, doch die verlorenen Kilogramm oder sogar noch mehr werden schon bald wieder zugenommen. Wesentlich sinnvoller sind eine langfristige Ernährungsumstellung, regelmäßige Bewegung und viel Geduld. Langsames, aber stetes Abnehmen ist häufiger von Erfolg geprägt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen