Gut schlafen trotz Zeitumstellung

Die Zeitumstellung ist für den Körper eine Herausforderung.
  • Die Zeitumstellung ist für den Körper eine Herausforderung.
  • Foto: diesidie / Fotolia
  • hochgeladen von Michael Leitner

Am Sonntag, den 25. März, stellen wir die Uhren um eine Stunde nach vorne. Dann wird aus zwei Uhr morgens plötzlich drei Uhr und das Zeitgefühl vieler Menschen gerät durcheinander. Medizinische Experten äußern sich schon länger sehr kritisch zur Zeitumstellung, die für unsere innere Uhr eine große Herausforderung darstellt. Untersuchungen zufolge haben insbesondere Schüler damit zu kämpfen. Sie brauchen teilweise bis zu zwei Wochen, um richtig in den Rhythmus zurückzufinden.

Wer derartige Strapazen vermeiden möchte, sollte in den Tagen rund um die Umstellung ein paar Adaptionen vornehmen. Sport nach der Arbeit sorgt für stärkere Müdigkeit und zwingt uns in weiterer Folge etwas früher ins Bett. Am nächsten Morgen können wir einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft nützen, um Kraft zu tanken. In Sachen Ernährung bieten uns Obst und Gemüse Vitamine sowie Mineralien, die unsere Abwehrkräfte stärken und für mehr Energie sorge. Für die ganz müden Stunden des Arbeits- oder Schultages hilft es, stets ein paar Nüsse dabei zu haben. Sie zählen zu den verlässlichsten und gesündesten natürlichen Energielieferanten.

Weiterführende Informationen zur Tierhaarallergie finden Sie hier...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen