Kleine Ziele, große Erfolge

Ein Neujahrsvorsatz soll gut überlegt sein.
  • Ein Neujahrsvorsatz soll gut überlegt sein.
  • Foto: eric / Fotolia
  • hochgeladen von Michael Leitner

Der Beginn eines neuen Jahres ist für viele Menschen fast so etwas wie der Beginn eines neuen Lebens. Wenn 2018 erst einmal angefangen hat, dann krempeln wir sofort alles um, was uns an uns nicht gefällt. Endlich mit dem Rauchen aufzuhören, ab sofort jeden Tag Sport zu machen und ein paar überflüssige Kilos loszuwerden, sind allesamt ehrenwerte Ziele. Doch auch wenn Neujahrsvorsätze immer sehr ambitioniert formuliert sind, bleibt schon nach einigen Monaten meist nur wenig von ihnen über.

Wer in diesem Jahr etwas mehr Erfolg haben möchte, sollte schon beim richtigen Formulieren anfangen. "Ich will abnehmen" ist für einen guten Vorsatz viel zu ungenau, präzisere Ziele sind wesentlich sinnvoller. Nehmen Sie sich, in diesem Beispiel, genau vor, wie viel Sie abnehmen wollen, in welchem Zeitrahmen dies geschehen soll und wie Sie dieses Ziel erreichen möchten. Dabei ist es sinnvoll, sich einen Zeitplan mit kleinen, verhältnismäßig leichten Zwischenzielen zu erstellen. So sind erste Erfolge fast vorprogrammiert, was der langfristigen Motivation natürlich guttut.

Ist der möglichst realistische und präzise Vorsatz fertig formuliert, sollten wir diese auch unseren Freunden mitteilen. Indem man das Vorhaben gewissermaßen öffentlich macht, erhöht man den Druck auf einen selbst. So ist es etwas einfacher, sich bei ersten Rückschlägen neu zu motivieren. Bei der Umsetzung der Pläne ist dennoch auch Geduld gefragt. Von einem Tag auf den anderen lässt sich das Leben im Regelfall nicht umkrempeln. Bis sich fest eingefahrene Verhaltensmuster wirklich ändern, dauert es mindestens 30 Tage. Mit den entsprechenden Vorbereitungen kann aus den meist sehr kurzlebigen Neujahrsvorsätzen eine echte, positive Veränderung entstehen. Für den Fall, dass all das doch nicht so gut klappt, sollte es aber auch immer einen Plan B geben. Überlegen Sie sich im Vorhinein, wie Sie auf mögliche Rückschläge reagieren. Wie sieht der Notfallsplan aus, falls Mamas gute Stube für Gewichtszu- statt abnahme sorgt? Was mache ich, wenn ich trotz guten Starts rückfällig werde und mir doch noch eine Zigarette anzünde? Rückschläge sind fast unvermeidbar. Wenn sie von Anfang an einkalkuliert werden, sind sie aber leichter zu überwinden.

Wie Sie in 6 Schritten den perfekten Neujahrsvorsatz fassen, erfahren Sie hier...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen