Konzentration bei Kindern fördern

Geduldsspiele, die Spaß machen, fördern auch die Konzentration
  • Geduldsspiele, die Spaß machen, fördern auch die Konzentration
  • Foto: Photographee.eu/Fotolia
  • hochgeladen von Silvia Feffer-Holik

Die Schule geht wieder los - für die einen früher, für die anderen später - und damit heißt es wieder: Büffeln! Doch viele Schüler können sich zunehmend schlechter konzentrieren, nicht immer sind Überforderung bzw. Lernschwäche die Ursachen. Denn Konzentration ist ein komplexer Vorgang, der durch äußere Umstände wie durch Umfeld (etwa Mobbing), digitale Medien oder durch Lehrmethoden wesentlich beeinflusst wird. Die Ursachen für Konzentrationsschwäche sind bei jedem Kind unterschiedlich, allerdings können Kinder mit den folgenden Tricks länger bei der Sache bleiben:

Aufgaben alleine bewältigen

Durchhalten ist wichtig - insbesondere für die Konzentrationsfähigkeit. Dabei machen Kinder auch die Erfahrung, dass es notwendig ist, gewisse Anstrengungen auf sich zu nehmen, um Dinge zu begreifen. Auch wenn es Eltern schwerfällt, sollten sie nicht immer gleich die passende Antwort parat haben, sondern ihren Sprössling nach Lösungen suchen lassen.

Bei der Sache bleiben

Die Spaß- und Konsumgesellschaft bietet permanente Ablenkung und Zerstreuung, und das Handy ist immer griffbereit, da es ja auch dauernd Neues zu entdecken gibt. Bevor die Hausaufgaben nicht erledigt sind, sollte weder Spielen noch Fernsehen erlaubt werden. Diese klaren Grenzen sind notwendig, damit Kinder lernen, Bedürfnisse aufzuschieben.

Unterstützung suchen

Sollten Konzentrationsstörungen längere Zeit fortbestehen, ist es hilfreich, mit den Lehrern über die Fähigkeiten, die Leistungsbereitschaft und die Arbeitshaltung des Kindes zu sprechen. Es kann auch helfen, sich mit Schulpsychologen zu beraten.

Gesundes Essen

Viel trinken, wenig Zucker, dafür Obst, Gemüse und Nüsse in größeren Portionen, das fördert die Konzentration. Sie wird auch durch Omega-3-Fettsäuren unterstützt, die in fetten Fischen wie Lachs, Hering und Makrele enthalten sind.
Unterstützung suchen
Sollten die Konzentrationsstörungen längere Zeit andauern, ist es hilfreich, mit den Lehrern über die Fähigkeiten, die Leistungsbereitschaft und die Arbeitshaltung zu sprechen, es kann auch helfen, sich mit Schulpsychologen zu beraten.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen