Nur Impfung hilft
Lebensbedrohliche Grippewelle rollt nun von Westen nach Osten

7Bilder

Nach einem sprunghaften Anstieg von Krankheitsfällen in Tirol spricht man nun auch offiziell von einer Grippewelle. Diese ist heuer besonders früh ausgebrochen. Meinbezirk.at hatte berichtet. Das Rote Kreuz rät nun zur Grippeimpfung. Eine Impfung stellt ein wirksames Schutzschild gegen die Influenza dar, die nun vom Westen in den Osten marschiert.

ÖSTERREICH. Dieses Jahr grassiert eine besonders aggressive Form des Influenza-Virus. A/H3N2, so die offizielle Bezeichnung des Grippeerregers trat die letzten Jahre kaum auf. Viele Menschen hatten daher keine Chance einen Schutz gegen diesen Virus aufzubauen. Kinder erkranken daher dieses Jahr besonders leicht an der Grippe.

Grippe lebensbedrohlich für Ältere

"Die Älteren profitieren, wenn mehr Kinder geimpft sind", so der Rotkreuz-Chefarzt Wolfgang Schreiber gegenüber der APA. Er führt weiter aus "Die Grippe ist eine Infektion der Atemwege, ausgelöst durch einen Virus. Sie kann für ältere Menschen und chronisch Kranke lebensbedrohende Folgen haben. Einen echten Schutz bietet nur die Impfung." Aber auch Säuglinge, Kleinkinder sind gefährdet. Mehr als 90 Prozent der mit Grippe verbundenen Todesfälle  fallen in diese Altersgruppen.

Auch Säuglinge, Kleinkinder sind gefährdet.
  • Auch Säuglinge, Kleinkinder sind gefährdet.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Ted Knops

Winterzeit ist Grippezeit

Während der Wintermonate infizieren sich fünf bis 15 Prozent der Bevölkerung. Die Grippesaison läuft umso intensiver ab, je rascher und weiter sich der Erreger verbreitet. Je weniger Menschen geimpft sind, umso rasanter schreitet die Verbreitung voran. Den Höhepunkt soll die Grippewelle dieses Jahr nach den Weihnachtsferien erreichen. 

Verstärktes Achten auf Hygiene, wie beispielsweise besonders gründliches und auch häufigeres Händewaschen, kann helfen.
  • Verstärktes Achten auf Hygiene, wie beispielsweise besonders gründliches und auch häufigeres Händewaschen, kann helfen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Ted Knops

Das Virus verändert sich

Der Kampf gegen den Erreger ist ein schwieriger, denn jedes Jahr hat man es mit einem leicht veränderten Gegner zu tun. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) überwacht weltweit die Grippeaktivität. Je nach Erregerstamm gibt die WHO dann eine Empfehlung für die Zusammensetzung der Impfstoffe aus. Empfohlen wird die Impfung in Österreich einmal jährlich.

Folgt uns auf und diskutiert mit.
Autor:

Ted Knops aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen