Nichts wie weg mit dem blauen Fleck

Bei Verletzungen ist erstmal Pause angesagt.
  • Bei Verletzungen ist erstmal Pause angesagt.
  • Foto: dmitrimaruta - Fotolia.com
  • hochgeladen von Michael Leitner

Wenn beim Sport mal ein kleines Missgeschick passiert, tragen wir die Erinnerung oft länger mit uns herum. Der im Volksmund gerne als blauer Fleck bezeichnete Bluterguss ist optisch keine Augenweide und kann so ganz schön nerven. Um den Makel möglichst schnell wieder los zu bekommen, sollte schon direkt nach dem Unfall die betroffene Stelle mit Eis gekühlt werden. Das führt dazu, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen und weniger Blut ins Gewebe austritt. Tritt der blaue Fleck am Bein auf kann außerdem das altbewährte Hochlagern Wunder bewirken.

Pause, Pause, Pause

Spätestens am darauffolgenden Tag helfen aber vor allem wärmende Umschläge, die für eine bessere Durchblutung sorgen. In der Apotheke erhältliche Cremes oder Salben können den Heilungsprozess zusätzlich beschleunigen. Noch viel wichtiger ist es allerdings, erst mal eine Pause einzulegen. Bei Sportverletzungen jeglicher Art braucht der Körper ein wenig Ruhe, um sich wieder zu erholen. So verschwinden auch Blutergüsse in aller Regel nach einiger Zeit von selbst.

Was man gegen Prellungen und andere Sportverletzungen machen können, erfahren Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen