Warum Impfungen bei Kindern wichtig sind

Viren sind hochansteckend, meist stecken sich Kinder untereinander mit Krankheiten an.
  • Viren sind hochansteckend, meist stecken sich Kinder untereinander mit Krankheiten an.
  • Foto: famveldman/ Fotolia.com
  • hochgeladen von Silvia Feffer-Holik

Impfungen gehören - medizinisch gesehen - zu den größten Errungenschaften der jüngeren Geschichte. Ohne die entsprechenden Impfstoffe würden auch in Europa immer noch Menschen an Lähmungserscheinungen infolge von Kinderlähmung leiden, jedes Jahr Tausende Säuglinge und Kleinkinder in Österreich mit einer Rotaviren-Infektion ins Spital kommen oder Kinder an Hirnentzündungen, ausgelöst durch Masern, sterben.

Das Umfeld schützen

Hat ein ungeimpftes Kleinkind beispielsweise die Röteln und kommt in Kontakt mit einer Schwangeren, so kann das Rötelvirus beim Ungeborenen schwerste Missbildungen verursachen. Impfungen bewahren daher nicht nur Säuglinge und Kleinkinder vor gefährlichen Krankheiten, sondern auch ihr Umfeld ist durch Kinderimpfungen geschützt.
Ein weiteres Beispiel, das veranschaulicht, warum Impfschutz so wichtig ist, ist das hoch ansteckende Rotavirus, das schweren Brech-Durchfall auslöst: Bevor ein Impfstoff vorhanden war, wurden auch in Österreich jährlich 2.900 bis 4.400 Kinder mit einer Rotaviren-Infektion im Spital behandelt. Seit die Impfung 2007 im Gratis-Kinderimpfprogramm verankert ist, ließen sich die Aufnahmen ins Spital um 90 Prozent reduzieren. Nach wie vor gefährlich sind auch die hoch ansteckenden Masern, die bei kleinen Kindern zu schweren Komplikationen führen können.

Masern sind nicht harmlos

Wenn geimpft wurde, dann oft nur einmal - die zweite Teilimpfung fehlt. Damit sind die Kinder nicht ausreichend geschützt. „Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit“, so die Impfexpertin Prof. Ursula Kunze von der Medizinischen Universität Wien. „Das Gegenteil ist der Fall: Ein Viertel der Erkrankten bekommt Komplikationen, diese reichen von einer Mittelohrentzündung über Durchfall und einer Lungenentzündung bis hin zur äußerst gefährlichen Gehirnentzündung.“ Weitere Infos über Kinderimpfungen sind auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit unter www.bmgf.gv.at zu finden.

Warum Impfen in jedem Alter wichtig ist, können Sie hier nachlesen...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen