#Mitreden! – Vermissen Sie den Musikantenstadl?

Die Gesichter der "Stadlshow": Francine Jordi und Alexander Mazza
  • Die Gesichter der "Stadlshow": Francine Jordi und Alexander Mazza
  • Foto: ORF/ Milenko Badzic
  • hochgeladen von Sabine Miesgang

ÖSTERREICH. Erstmals ausgestrahlt wurde der "Musikantenstadl" 1981. Mit dem Namen des im Vorjahr verstorbenen Karl Moik ist die Sendung besonders verbunden: Er moderierte den "Musikantenstadl" von Beginn an bis 2005. Seine Nachfolge trat Andy Borg an. Ihm folgten vor dem endgültigen Ende der Show Francine Jordi und Alexander Mazza nach.

Wollen Sie den "Stadl" zurück?

Was sagen Sie zum Ende der Show? Waren Sie ein begeisterter Zuseher oder sind Sie sogar erleichtert über das Ende des "Stadls"? Wer war ihr Lieblingsmoderator oder hätten Sie sich jemand ganz anderen gewünscht? Können Sie sich noch an "Hias" Mayer erinnern?

Schreiben Sie Ihre Meinung oder Ihre Erinnerungen an den "Musikantenstadl" einfach als Kommentar unter den Artikel!

Das könnte Sie auch interessieren:

* Der Musikantenstadl hat ausgespielt - mehr Infos
* Musikantenstadl in Oberwart: Von den Kastelruther Spatzen bis zu den JUZI
* Weitere Regionauten-Diskussionen

Autor:

Sabine Miesgang aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

22 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.