Homeoffice überwindet Grenzen der Corona-Krise:
Online-Lesung von Hainburg nach Jekaterinburg

4Bilder

So wie in Österreich viele Wochen Kultur nur über diverse Medien stattfinden konnte, so führte der weltweite Lockdown auch zu einem internationalen Stillstand aller öffentlichen Veranstaltungen. Auch die dritte Auflage der erfolgreichen russisch-österreichischen Anthologie „Menschlichkeit überwindet Grenzen“ liegt ungeöffnet bei der Hainburger Autorenrunde und wartet auf Veranstaltungen.
Die modernen Medien aber sind es, durch die in nunmehr „neuen“ Zeiten auch dieses erfolgreiche Buch weiter verbreitet werden kann. Die Abteilungsleiterin der uralischen Belinski-Bibliothek, eine der größten in Russland, hatte die österreichischen Literaten eingeladen, Teile ihres Werkes online vorzustellen. Verleger und Autor Leopold Hnidek („Die Russin“) sowie Projektleiter und Autor Erwin Matl („Der Engel von Sibirien“) nahmen ihre Texte im Homeoffice auf und sind jetzt im Rahmen des Projekts „75 Jahre Kriegsende“ auf der Homepage der Bibliothek, auch in der übersetzt eingespielten russischen Fassung (gelesen von den uralischen Autoren Vadim Ossipov und Andrej Rastorguyev), abzurufen.
Die lange Corona-bedingte Sperre der Bibliothek in Jekaterinburg hat die Abteilungsleiterin Marina Schabajewa zum Anlass genommen, nun auch Texte weiterer Autorinnen und Autoren der zweisprachigen Anthologie wie Gertrude Hubeny-Hermann („Igor“), Christian Faltl („Der Major“) sowie der beiden Autoren und Projektleiter Boris Telkov („Die Töne der zerschlagenen Mundharmonia“) und Olga Murzina („Im Hintergrund“) in russischer Fassung in die Online-Bibliothek aufzunehmen.
Anhören kann man sich diese Aufnahmen der Hainburger Autorenrunde unter: http://book.uraic.ru/news_topic/2020/05/5359
Dabei wurde auch dem unlängst verstorbenen Autorenrunde-Mitglied Hans Otto Schmidt (Künstlername Hans Otto Lindenbüchel) ein Dankeschön für sein weit über die nationalen Grenzen gehendes Wirken gesagt.

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen