Achtung, Gewitter!
Aktuelle Unwetterwarnung für vier Bundesländer

Heiße Sommertemperaturen verwöhnen unser Land. Doch die feucht-labile Luft sorgt für heftige Gewitter  Aktuell gibt es eine Wetterwarnung für vier Bundesländer. Hier am Bild: Impressionen nach einem kurzen Sommergewitter mit Regenbogen in St.Gertraud.
12Bilder
  • Heiße Sommertemperaturen verwöhnen unser Land. Doch die feucht-labile Luft sorgt für heftige Gewitter Aktuell gibt es eine Wetterwarnung für vier Bundesländer. Hier am Bild: Impressionen nach einem kurzen Sommergewitter mit Regenbogen in St.Gertraud.
  • hochgeladen von Christian Mannsberger

Endlich! Heiße Sommertemperaturen verwöhnen unser Land. Doch die feucht-labile Luft sorgt für heftige Gewitter. Aktuell gibt es eine Unwetterwarnung für vier Bundesländer: Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und Kärnten. Am Freitag soll es dann auch im Osten Österreichs krachen. Am Samstag ist ebenso mit Schauern und Gewittern zu rechnen, der beste Tag für Wanderungen wird der Sonntag. Die guten Nachrichten: Ab Montag dreht das Wetter, die ganze Woche wird sommerlich stabil und sehr heiß mit Spitzen von über 30 Grad.

ÖSTERREICH. "Es ist schaueranfällig und gewittrig, das Wetter ist zwar auf sommerlichem Niveau aber aktuell befinden wir uns in einer Lage,  in der sehr schwache Druckunterschiede vorliegen, es werden sehr labile Luftmassen nach Österreich geführt und in der warmen Luft bilden sich eben Gewitter", erklärt Meteorologin Sabrina Marth von der Hohen Warte Wien: "Besonders aufpassen muss man entlang des Alpenhauptkamm, in den Nord- und Voralpen in Ober- und Niederösterreich. Am Donnerstag sind schon heftige Gewitter dabei, aber der schlimmste Tag wird der Freitag, dann dehnen sich die Gewitter auch auf den Osten aus."

Nächste Woche verbreitet hochsommerlich

Laut Expertin wird es in Wien etwa schon zu Mittag krachen. "Der Freitag ist definitiv der unbeständigste Tag, wer in die Berge will, Wanderungen sind  ideal am Sonntag zu planen, denn dann stellt sich von Westen her stabiles Wetter ein." Laut Marth schiebt sich ab Montag ein Hoch von Westen über Österreich und beschert uns die gesamte kommende Woche sommerlich heißes Wetter. "Schon ab Mittwoch gibt es verbreitet über 30 Grad in ganz Österreich, aus heutiger Sicht wird der Donnerstag der heißeste Tag mit 32 Grad und mehr." Die nächste Abkühlung könnte am Wochenende kommen, doch: "Das ist aus heutiger Sicht noch zu unsicher zu sagen."

Gewitterwarnung am Donnerstag

Am Donnerstag ist am Nachmittag vor allem über dem Berg- und Hügelland recht verbreitet mit Regenschauern und Gewittern zu rechnen. Aktuell gilt für vier Bundesländern eine Wetterwarnung: Konkret betroffen sind Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und Kärnten. Für Tirol gilt die Warnstufe "markantes Wetter", die Vorwarnstufe ist von der Unwetterzentrale (UWZ) für Salzburg, Burgenland und Vorarlberg ausgerufen. Im östlichen und nordöstlichen Flachland darf man sich weiter über die meisten Sonnenstunden freuen. Der Wind aus West bis Nord weht mäßig, in den Föhnstrichen alpensüdseitig sowie am Alpenostrand zeitweise auch lebhaft. Die Tageshöchsttemperaturen 21 bis 29 Grad.

Am Donnerstag ist am Nachmittag vor allem über dem Berg- und Hügelland recht verbreitet mit Regenschauern und Gewittern zu rechnen. Aktuell gilt für vier Bundesländern eine Wetterwarnung: Konkret betroffen sind Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und Kärnten.
  • Am Donnerstag ist am Nachmittag vor allem über dem Berg- und Hügelland recht verbreitet mit Regenschauern und Gewittern zu rechnen. Aktuell gilt für vier Bundesländern eine Wetterwarnung: Konkret betroffen sind Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und Kärnten.
  • Foto: UWZ
  • hochgeladen von Anna Richter-Trummer

26 Grad am Freitag, Gewitter im Osten

Von Salzburg ostwärts ist am Freitag schon in der Früh mit Regenschauern zu rechnen, generell dominieren in den östlichen Nordalpen zunächst die Wolken. Nach zeitweiligem Sonnenschein werden die Quellwolken im ganzen Land rasch mächtiger. Bis Mittag gehen recht verbreitet bereits erste gewittrige Regenschauer nieder, der Nachmittag verläuft dann generell schauer- und gewitteranfällig. Lokal können die Schauerzellen auch kräftig ausfallen. Nach Westen zu bleibt es dagegen trocken. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nord, in den Föhntälern im Süden sowie auch am Ostrand der Alpen weht der Wind teils lebhaft. Die Frühtemperaturen liegen bei 10 bis 18 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 20 bis 26 Grad.

28 Grad, aber heftiger Regen am Samstag

Am Samstag geht es verbreitet sonnig in den Tag, dann wechseln sonnige Phasen mit Quellwolken. Vor allem nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Norden und Osten ist immer wieder mit teils gewittrigen Regenschauern zu rechnen. Gegen Abend ist mit starkem Regen um den Alpenhauptkamm zu rechnen. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen 9 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 28 Grad.

Sonnig am Sonntag

Der Sonntag beginnt in den Alpen vom Tiroler Unterland bis ins westliche Niederösterreich bewölkt mit ein paar Regenschauern, abseits der Alpen und im Süden zeigt sich dagegen zeitweise die Sonne. Bald kann sich zunehmend sonniges Wetter einstellen. Den äußersten Nordosten streifen eventuell nochmals ein paar flache Wolkenfelder. Frühtemperaturen 11 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen im Nordosten nur 18 bis 23 Grad, sonst 23 bis 28 Grad. Der Wind frischt im Osten und in manchen Nordföhntälern kräftig mit teils stürmischen Böen aus Nordwest auf.

Wolkenlos am Montag

Kräftiger Hochdruckeinfluss bringt im ganzen Land sehr sonniges Wetter, oft ist es sogar nahezu wolkenlos. Lediglich ganz im Osten könnten sich vorübergehend einige flache Quellwolken ausbreiten. Der Wind weht nur schwach, im Osten anfangs auch mäßig, am ehesten aus Nordwest bis Ost. Frühtemperaturen 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 21 bis 29 Grad, am wärmsten wird es im Westen.

Kräftiger Hochdruckeinfluss bringt am Montag im ganzen Land sehr sonniges Wetter, oft ist es sogar nahezu wolkenlos.
  • Kräftiger Hochdruckeinfluss bringt am Montag im ganzen Land sehr sonniges Wetter, oft ist es sogar nahezu wolkenlos.
  • Foto: ZAMG
  • hochgeladen von Anna Richter-Trummer

Auch interessant:

Jetzt geht's los: Alles zum Österreich-Match am Sonntag
Private Vermögen in Österreich trotz Corona-Krise gestiegen
Österreich blinkt auf der Corona-Ampel gelb-grün
Raab: "Jeder Vierte hat Migrationshintergrund"

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen