Abmeldung vom Schulbetrieb
Bereits mehr als 200 "Schulrückkehrer"

Österreichweit waren etwa 7.500 Kinder zum häuslichen Unterricht abgemeldet worden, was einem Prozent der Kinder bis zur neunten Schulstufe entspricht.
3Bilder
  • Österreichweit waren etwa 7.500 Kinder zum häuslichen Unterricht abgemeldet worden, was einem Prozent der Kinder bis zur neunten Schulstufe entspricht.
  • Foto: Tayler Wilcox
  • hochgeladen von RZ Regionalzeitung

Seit Unterrichtsbeginn sind mehr als 200 Schüler in ihre Klassen zurückgekehrt. Aufgrund der Corona-Pandemie waren in Österreich rund 7.500 Kinder zum häuslichen Unterricht abgemeldet worden. Das entspricht einem Prozent der Kinder bis zur neunten Schulstufe.

ÖSTERREICH. Bei den zahlreichen "Schulrückkehrern" gibt es in den Bundesländern jedoch teils unterschiedliche Entwicklungen. Wenig überraschend ist, dass es die meisten "Rückkehrer" in Oberösterreich und Niederösterreich gab. Dort wurden zuvor auch die meisten Kinder vom Unterricht in der Schule abgemeldet.

Viele Abmeldungen in Niederösterreich

Laut APA haben sich je nach Bundesland bis zu knapp zehn Prozent der abgemeldeten Schüler wieder im regulären Schulbetrieb eingefunden. In Oberösterreich mit mehr als 1.300 Abmeldungen sind mittlerweile wieder 69 Kinder zum Schulbetrieb angemeldet worden. Auch in Niederösterreich mit mehr als 2.000 Abmeldungen gab es 67 Rückkehrer.

Rückkehrer in der Steiermark im "niederen einstelligen Bereich"

Gänzlich anders gestaltet sich das in der Steiermark. Wort wurden rund 1.100 Kinder zum häuslichen Unterricht abgemeldet. Dort liegt die Rückkehrerzahl nur im "niederen einstelligen Bereich", hieß es aus der Bildungsdirektion.

Zahlen für Wien liegen noch nicht vor

Relativ viele Schulrückkehrer gab es mit je 20 im Burgenland (250 Abmeldungen) und in Vorarlberg (370). In Salzburg (rund 400 Abmeldungen) kehrten 13 Schüler wieder in den regulären Schulbetrieb zurück. In Tirol (rund 550 Abmeldungen) gab es zehn und in Kärnten (rund 450 Abmeldungen) 18 Rückkehrer. Die Zahlen für Wien lagen am Mittwoch noch nicht vor, sollen aber bis Freitag folgen.  

Erwägst du eine Schulabmeldung für dein Kind?

7.500 Abmeldungen

Österreichweit waren etwa 7.500 Kinder zum häuslichen Unterricht abgemeldet worden, was einem Prozent der Kinder bis zur neunten Schulstufe entspricht. Eine entsprechende Abmeldung musste bis zum Beginn des Schuljahrs erfolgen, die Rückkehr ist allerdings jederzeit möglich. Für die Abmeldung vom regulären Schulbetrieb mussten keine Gründe angegeben werden.

Eltern fühlen sich überfordert

Gegenüber dem Vorjahr verdreifachte sich die Zahl der "Schulflüchtlinge" allerdings. Daher vermutet man die Corona-Maßnahmen als Hauptgrund hierfür. Die Rückkehr erfolgt nun wohl, weil sich viele Eltern mit dem häuslichen Unterricht überfordert fühlen, nehmen einige Bildungsdirektionen an.

Rekordzahlen auch im Innviertel
Strengere Regeln für Schulabmeldung

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen