Wochenrückblick
Diese Themen beschäftigten Österreich in dieser Woche

 Vom Ziel, heuer Gewinn zu schreiben, hat sich die Luftlinie schon verabschiedet.
  • Vom Ziel, heuer Gewinn zu schreiben, hat sich die Luftlinie schon verabschiedet.
  • Foto: Austrian Airlines_Patrick Huber
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Der wöchentliche Überblick über die Themen, die Österreich am meisten bewegt haben.

2.384 Betroffene erhalten Entschädigung

Die Stadt Wien und die Opferschutzorganisation Weisser Ring starteten im Jahr 2010 mit der Aufarbeitung der Taten.

Missbrauchsopfer in Kinderheimen erhalten 52 Millionen Euro

Bangen um den Job 

700 bis 800 Arbeitsplätze könnten von den Einsparungen betroffen sein. 

Gewerkschaft kritisiert AUA-Sparpaket

Nächster Einzelfall

FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky ortet ein durchsichtiges Manöver, dass nur darauf ausgerichtet sei, "der FPÖ einen politischen Schaden zuzufügen."

Liederbuchaffäre sorgt weiter für Unruhe

Trotz Kojunktureintrübung

Nur im Burgenland und in der Steiermark verzeichnet man eine höhere Arbeitslosenquote. 

Arbeitslosigkeit sinkt um 3,2 Prozent

Österreich - oder sollte man besser sagen: "Österr-arm"?

Denn laut einer aktuellen AK-Studie können im reichen Land Österreich schon 300.000 Menschen von ihrer Arbeit nicht leben.

300.000 Österreicher können von Arbeit nicht leben
Autor:

Kerstin Wutti aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

59 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.