Ausstellung im Heimathaus
Es werde Licht: 100 Jahre Strom in St. Georgen/Gusen

Historisches zum Thema Elektrizität gesucht: Obmann Peter Vogtenhuber und Archivar Franz Walzer freuen sich über Leihgaben zum Thema Strom für die diesjährige Ausstellung im St. Georgener Heimathaus.
  • Historisches zum Thema Elektrizität gesucht: Obmann Peter Vogtenhuber und Archivar Franz Walzer freuen sich über Leihgaben zum Thema Strom für die diesjährige Ausstellung im St. Georgener Heimathaus.
  • hochgeladen von Eckhart Herbe

Heute selbstverständliche Energiequelle unserer Gesellschaft, damals Sensation und Zeichen des Fortschritts: Elektrizität. Genau vor hundert Jahren, ein Jahr nach dem ersten Weltkrieg, hielt der elektrische Strom Einzug in St. Georgen an der Gusen.

ST. GEORGEN/GUSEN. Bestaunt von der Bevölkerung wurden etwa stolze drei(!) Straßenlaternen, die anfangs für ebensoviele Lichtspots im ansonsten von Kerzen und Öllampen hinter den Fenstern kaum erhellten Ortszentrum sorgten. "Elektrizität hat unser Leben von Grund auf verändert. Wir wollen mit unserer diesjährigen Ausstellung den Weg von damals bis heute auf lokaler Ebene nachzeichnen", skizzieren Heimathaus-Obmann Peter Vogtenhuber, Kustos Gernot Halmdienst und Archivar Franz Walzer die Pläne für das heurige Jahr.

Elektro-Ausstellungsstücke gesucht

Ein großes Anliegen haben sie dabei an die Bevölkerung: "Wir suchen noch dringend Ausstellungsstücke als Leihgaben, die uns  in die Lage versetzen, einen möglich großen und vielfältigen Einblick zu vermitteln. Egal ob Haushalts- und Küchengeräte, antiquarische Föns oder Rasierapparate, Elektrowerkzeuge oder frühes Spielzeug, aber auch historische Maschinen oder elektrische Komponenten , die vielleicht noch in Betrieben oder Werkstätten herumstehen. Natürlich interessant sind auch Fotos, Bücher, Zeitungsartikel, Gebrauchsanleitungen oder Prospekte, die zum Thema passen. Wer uns hier helfen kann, möge sich bitte mit Kustos Gernot Halmdienst unter Telefon 0650 2121 141 oder per Mail an gernot.halmdienst@24speed.at  in Verbindung setzen!" Die Ausstellung wird ab 5. Mai an jedem ersten Sonntag im Monat bis November gezeigt.

Rotkreuzausstellung 2018 lockte viele Besucher

Erfreulich fällt die Bilanz des Vorjahres aus. Die Sonderausstellung "50 Jahre Rotes Kreuz St. Georgen" wurde an den sechs Öffnungstagen von rund 250 Interessierten besucht. Großes Interesse,  verstärkt durch mehrere Beiträge in der Bezirksrundschau, erregte auch das neugestaltete interaktive Modell der Stollenanlage Bergkristall, welches sogar viele internationale Besucher bei mehreren Sonderterminen ins St. Georgener Heimathaus lockte.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen