Konzert im Advent in Asparn/Zaya.
Jagdhornbläsergruppe Zayatal und Weinviertler Horn-Connection luden zum Adventkonzert!

Asparn/Zaya:      Am dritten Adventsonntag fand in der St. Pankratius Kirche in Asparn an der Zaya ein Konzert der besonderen Art statt.

Die Jagdhornbläsergruppe-Zayatal und die Weinviertler Horn-Connection haben zum gemeinsamen Adventkonzert in die Kirche geladen.
Mit der Hymne an St. Hubertus wurde das feierliche Programm durch die Zayataler eröffnet. Durch das Programm führte Bezirksjägermeister Ing. Gottfried Klinghofer. Er konnte neben zahlreichen Besuchern und Freunde der Hornmusik auch die beiden Hausherren, Pater Norbert und Pater Nikolaus, begrüßen.
Folglich gab es eine kurze Vorstellung der Jagdhornbläsergruppe, welche neben dem Bezirksjägermeister auch mit Barbara Svec aus Asparn/Zaya und zehn weiteren Bläsern vertreten war. Die Gruppe besteht nunmehr seit 26 Jahren, wird geleitet von Hornmeister Gerhard Hiller aus Mistelbach, hat zirka dreißig nationale und auch internationale Auftritte jährlich und holte bereits zwölfmal den Landesmeistertitel.
Es waren etliche alte und neue Hornmusikstücke zu hören. Von traditionelle über klassische bis hin zu kaiserlicher Jagdmusik und französischer Jagdmusik aus dem 17. Jahrhundert wurde alles geboten. Mit dabei war auch das allen bekannte Ave Maria!
Zwischendurch gab es immer wieder, zur Adventzeit passend, Kurzgeschichten sowie reichlich Information über das ventillose Blechblasinstrument, das Jagdhorn.
Mit den Abendglocken vom österreichischen Hornmeister und Komponist Anton Wunderer (1850-1906) und einem Gedicht von Peter Rosegger erfolgte die Überleitung zur Weinviertler Horn-Connection, welche unter der Leitung von Musikschullehrer Peter Hofmann vertreten war.
Auch die jungen und leidenschaftlichen Mitglieder der Horn-Connection gaben einige Ohrwürmer zum Besten. Von Eigenkompositionen bis hin zu Johann Sebastian Bach wurde eine breite Palette Hornmusik geboten.
Den Höhepunkt des Konzertes bildeten einige gemeinsam, von den Zayatalern und der Horn-Connection, gespielte Stück, beginnend mit dem Volkslied „Der Waldesgruß“.
Der Höhepunkt war die gemeinsam dargebotene Kurfürsten-Fanfare.
Im Anschluss an das Konzert waren die vielen Besucher zur Agape vor der Kirche geladen. Brennende Feuerschalen und Feuerkörbe sowie der Duft von Gewürzen, Glühwein und Punsch sorgten zusätzlich für Adventstimmung.

Autor:

Josef KOHZINA aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.