Lockdown für Ungeimpfte
Krisengipfel wegen Corona-Verschärfungen

Für 10 Uhr war der Start der virtuellen Konferenz der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten angesetzt. Um 12.30 folgt dann eine Pressekonferenz, bei der die genauen Maßnahmen verkündet werden.
3Bilder
  • Für 10 Uhr war der Start der virtuellen Konferenz der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten angesetzt. Um 12.30 folgt dann eine Pressekonferenz, bei der die genauen Maßnahmen verkündet werden.
  • Foto: Dragan Tatic
  • hochgeladen von Philipp Steinriegler

In der Nacht auf Montag tritt österreichweit ein Lockdown für Ungeimpfte in Kraft. Am heutigen Sonntag finden sich Regierung und Landeshauptleute zu einem Krisentreffen zusammen.

ÖSTERREICH. Ohne 2G-Nachweis dürfen Ungeimpfte, so sieht es die Corona-Schutzmaßnahmenverordnung vor, die Wohnung nur noch zur Deckung der Grundbedürfnisse verlassen.

Die Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte sollen zur „Verhinderung eines Zusammenbruchs der medizinischen Versorgung“ dienen.
  • Die Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte sollen zur „Verhinderung eines Zusammenbruchs der medizinischen Versorgung“ dienen.
  • Foto: Regionalmedien Steiermark
  • hochgeladen von Roland Reischl

Die berühmten Ausnahmen sind nur allzu bekannt aus den vorherigen Lockdowns: in Notfällen, zur Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen und Kindern, notwendige Besorgungen (z.B. Lebensmittel einkaufen), für berufliche Zwecke (z. B. arbeiten gehen) oder zur körperlichen und psychischen Erholung im Freien (z. B. ein Spaziergang).

Krisentreffen der Regierung

Besagte Ausgangsbeschränkungen wurden vergangenen Samstagabend bekanntgegeben. Sie waren für die höchste Alarmstufe im Stufenplan der Regierung vorgesehen, also bei einer Intensivstationsauslastung von über 600 Betten. Im Verordnungsentwurf heißt es etwa, dass diese drastischen Maßnahmen zur "Verhinderung eines Zusammenbruchs der medizinischen Versorgung dienen sollen".

Die Intensivstationen stoßen österreichweit an ihre Grenzen.
  • Die Intensivstationen stoßen österreichweit an ihre Grenzen.
  • Foto: Symbolfoto: LKH Mistelbach
  • hochgeladen von Roland Reischl

Die genauen Rahmenbedingungen des "Lockdown für Ungeimpfte" werden am heutigen Sonntagvormittag bei einer Videokonferenz von Bund und Ländern festgelegt. Um die Mittagszeit wird es eine Pressekonferenz geben, bei der die ersten Ergebnisse präsentiert werden sollen.

Erwartet werden dabei Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP). Die Landeshauptleute sollen per Video zugeschaltet sein.

Mancherorts gibt es strengere Regeln

In einigen Bundesländern, etwa in Oberösterreich, werden noch strengere Regeln gelten. Bis zum 6. Dezember soll dort etwa die Nachtgastronomie für alle schließen und alle Veranstaltungen werden abgesagt.

Grund dafür ist die hohe Sieben-Tages-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den abgelaufenen sieben Tagen je 100.000 Einwohner: In Oberösterreich lag sie zuletzt etwa bei rund 1.264. Zum Vergleich: In Wien betrug sie 460.

Auch interessant: 

Van der Bellen appelliert an Bund und Länder
2G-Kontrollen: Österreichweit bisher 200 Anzeigen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen