Steuerreform
ÖAMTC: Für EU-Klimaziele müsste Sprit vier Euro kosten

Zum Erreichen der angestrebten EU-Klimaziele müsste der Liter Sprit vier Euro kosten, so eine ÖAMTC-Studie aus  dem Jahr 2020. Ab Juli 2022 sollen CO2-Emissionen 30 Euro pro Tonne kosten.
2Bilder
  • Zum Erreichen der angestrebten EU-Klimaziele müsste der Liter Sprit vier Euro kosten, so eine ÖAMTC-Studie aus dem Jahr 2020. Ab Juli 2022 sollen CO2-Emissionen 30 Euro pro Tonne kosten.
  • hochgeladen von Ted Knops

Zum Erreichen der angestrebten EU-Klimaziele müsste der Liter Sprit vier Euro kosten, so eine ÖAMTC-Studie aus  dem Jahr 2020. Ab Juli 2022 sollen CO2-Emissionen 30 Euro pro Tonne kosten. Das wird im Verkehrssektor aber nicht reichen, um die Klimaziele der EU zu erreichen.

ÖSTERREICH. Erst ab einem Benzin- und Dieselpreis von vier Euro pro Liter würde das Autofahren stark genug reduziert werden, um die Klimavorgaben der EU zur erreichen. Das hatte der Autofahrerclub ÖAMTC bereits vor einem Jahr in einer Studie errechnet.

Sollte Sprit teurer werden?

Benzin und Diesel werden teurer

"Wenn wir die Klimaziele wirklich erreichen möchten, müssen wir den Spritpreis so stark anheben, dass Autofahrten eingeschränkt werden", erklärte der Autor der Studie Christian Helmenstein vom Economica Institut für Wirtschaftsforschung bei der Präsentation der ÖAMTC-Studie im September 2020.

Demnach würde man das Ziel, die CO2-Emissionen im PKW-Verkehr bis 2030 um 61 Prozent zu senken, selbst dann verfehlen, wenn alle Österreicher vollständig auf Elektroautos umsteigen und ab 2030 nur noch Fahrzeuge mit Elektromotor oder Brennstoffzellenantrieb zugelassen werden. 

Damit "wären alle Verkehrsprobleme gelöst"

Daher schlägt der Autofahrerclub vor, nicht nur an der Preisschraube zu drehen, sondern etwa auch Mitfahrgelegenheiten zu schaffen. Würden durchschnittlich 1,2 Personen mehr im PKW sitzen, "wären alle Verkehrsprobleme gelöst", so Bernhard Wiesinger, Leiter der ÖAMTC-Interessenvertretung. Der ÖAMTC betonte, dass man die Klimaziele nicht infrage stelle, und räumte ein, dass es ohne höhere Preise nicht gehen werde.

Die am Sonntag von der türkis-grünen Regierung angekündigten 30 Euro pro Tonne Kohlenstoffdioxid führen dazu, dass sich Benzin um 7 Cent und Diesel um 8 Cent pro Liter verteuern werden. Im August kostete der Liter Benzin im Schnitt 1,317 Euro und Diesel durchschnittlich 1,234 Euro.

"Enttäuscht"

Der ÖAMTC ortete bei den am Sonntag vorgestellten Plänen der Regierung "Licht und Schatten". Der Autombilclub zeigte sich darüber "enttäuscht", dass man die bestehende Mineralölsteuer (MöSt) nicht als CO2-Bepreisung berücksichtigt habe. Hätte man dies nämlich getan und auf die MöSt umgerechnet, wären es bei Benzin 162 Euro pro Tonne CO2 und bei Diesel 226 Euro.

Ökosoziale Steuerreform ist ein "Armutszeugnis"
EU-Finanzminister beraten über explodierende Energiepreise
Großer Schaden nach Einbruch in Tankstelle in Schärding

Quelle: ÖAMTC-Studie

Zum Erreichen der angestrebten EU-Klimaziele müsste der Liter Sprit vier Euro kosten, so eine ÖAMTC-Studie aus  dem Jahr 2020. Ab Juli 2022 sollen CO2-Emissionen 30 Euro pro Tonne kosten.
Der ÖAMTC ortete bei den am Sonntag vorgestellten Plänen der Regierung "Licht und Schatten". Der Autombilclub zeigte sich darüber "enttäuscht", dass man die bestehende Mineralölsteuer (MöSt) nicht als CO2-Bepreisung berücksichtigt habe. Hätte man dies nämlich getan und auf die MöSt umgerechnet, wären es bei Benzin 162 Euro pro Tonne CO2 und bei Diesel 226 Euro.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen