Radarfallen bald auch für Telefonsünder

Radarfotos und Bilder aus anderen bildgebenden Überwachungsverfahren gelten voraussichtlich bald als Bestrafungsgrundlage.
  • Radarfotos und Bilder aus anderen bildgebenden Überwachungsverfahren gelten voraussichtlich bald als Bestrafungsgrundlage.
  • Foto: Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Motor & Mobilität

Ö. Voraussichtlich ab 1. September soll mit den "Alkolocks" ein alternatives Bewährungssystem für alkoholauffällige Lenker in einen fünfjährigen Probebetrieb gehen. Wer sich freiwillig ein Alko-Testgerät in sein Fahrzeug einbauen lässt und an Mentoring-Gesprächen teilnimmt, kann sich die Hälfte der Führerschein-Entziehungszeit ersparen.

Radarfotos als Beweis
Mit dem Tag der Kundmachung der 28. StVO-Novelle – der Termin ist bislang nicht bekannt – dürfen Fotos aus bildgebenden Überwachungsverfahren auch für die Bestrafung von Delikten jenseits von Geschwindigkeitsübertretungen verwendet werden. Dazu zählen laut ÖAMTC das Telefonieren am Steuer ohne Freisprecheinrichtung, unerlaubte Personenbeförderung, Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes, mangelnde Kindersicherung, Nichttragen eines Schutzhelms sowie die Beförderung einer unzulässigen Anzahl von Personen auf einem Motorrad oder Motorfahrrad.

Eine weitere absehbare Neuerung für 2017 betrifft das Verhindern der Weiterfahrt nach IG-L-Geschwindigkeitsüberschreitungen. Beim Überschreiten der durch das Immissionsschutzgesetz Luft verordneten Höchstgeschwindigkeit sollen Fahrzeugschlüssel abgenommen oder Radklammern angebracht werden. Ob dafür eine Mindestüberschreitung Voraussetzung sein wird, ist derzeit laut ÖAMTC noch in Diskussion.

5 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen