Ellen Pompeo spricht über Ende von "Grey's Anatomy"

Ellen Pompeo spricht über ihre Wünsche für das große "Grey's Anatomy"-Finale.
  • Ellen Pompeo spricht über ihre Wünsche für das große "Grey's Anatomy"-Finale.
  • Foto: lukeford.net [CC BY-SA 2.5 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)]
  • hochgeladen von Anna Maier

Der Start der 16. Staffel “Grey’s Anatomy” in Amerika liegt noch nicht lange zurück, schon spricht Hauptdarstellerin Ellen Pompeo überraschend darüber, was sie sich für das Ende der Serie wünscht.

Keine Angst: Die Ärzte aus dem “Grey Sloan Hospital” legen ihre Skalpelle noch nicht nieder! Dennoch denkt “Grey’s Anatomy”-Star Ellen Pompeo alias Dr. Meredith Grey schon über das Ende der geliebten Krankenhausserie nach. Kein Wunder, denn “Grey’s Anatomy” ist mittlerweile die Krankenhausserie mit der längsten Laufzeit - aller Zeiten. In einem Interview plauderte Ellen Pompeo mit dem Late Night-Moderator James Corden über ihre Hoffnung, wie das Ende der Krankenhausserie aussehen könnte. Ebenso sprach die Schauspielerin über die Fans und deren Reaktion. Die Meredith Grey-Darstellerin würde sich ein riesiges Finale für ihre Serie wünschen. Dabei hätte sie am liebsten alle Menschen, des alten und neuen Casts wieder um sich herum. Pompeo schwärmt, dass eine letzte Folge, die wie eine riesige “Grey’s Anatomy”-Reunion ist, für sie persönlich, das perfekte Ende darstellen würde.

Das wünscht sie sich für das Finale 

Doch selbst, wenn das Finale, mit dem original Cast von “Grey’s Anatomy” Ellen Pompeos großer Traum ist, so kann ihr Wunsch wohl nicht in Erfüllung gehen. Zum einen, liegt das daran, dass eine Menge der Charaktere im Laufe der 16 Staffeln verstarben. So gerne wir also McDreamy, Lexie Grey, oder George O’Malley, wiedersehen würden, scheint es, rein logisch nicht zu klappen. Wer allerdings zurückkehren könnte, wenigstens für die allerletzte Folge von “Grey’s Anatomy”, sind Dr. Christina Yang (Sandra Oh), oder auch Dr. Callie Torres (Sara Ramirez), Charaktere, die nicht verstarben. Doch Ellen Pompeo sieht ein, dass, egal wie die Serie endet, die Fans mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zufrieden zu stellen seien. Sie vergleicht “Grey’s Anatomy” mit “Game of Thrones” oder den “Sopranos”: “Die Fans werden niemals glücklich [mit dem Ende] sein, egal was man tut."

Autor:

Anna Maier aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen