Kate Middletons Geheimnis wurde gelüftet

Kate Middletons Geheimnis wurde gelüftet.
  • Kate Middletons Geheimnis wurde gelüftet.
  • Foto: Carfax2 derivative work: Surtsicna [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]
  • hochgeladen von Anna Maier

Dieses Geheimnis ist aufgeflogen: Kate Middleton hat zwei Wochen lang - abseits von ihren Pflichten als Mitglied der königlichen Familie - gearbeitet. Wo die Herzogin angepackt hat, erfahrt ihr hier.

Herzogin Catherine hat nicht nur drei Kinder - George, Charlotte und Louis - um die sie sich hingebungsvoll kümmert, sondern muss auch den Verpflichtungen als Royal nachkommen. Öffentliche Auftritte, Besuche, wichtige Meetings. Da ist der Terminkalender schnell voll. Das hindert aber Kate Middleton nicht daran, trotzdem noch in eine ganz andere Welt zu schnuppern. Wie "EntertainmentDaily.co.uk" berichtet, soll die 37-Jährige heimlich für zwei Wochen im Kingston Hospital in London gearbeitet haben. Das Geheimnis ist erst jetzt aufgeflogen. Ihrer Arbeit konnte Kate also vollkommen ungestört und ohne aufdringliche Paparazzi nachgehen.

Kinder liegen ihr am Herzen

Die genauen Details über Kates Arbeit im Krankenhaus sind jedoch nicht bekannt. Ob sie Ärzten über die Schulter geblickt oder sogar selbst mitgeholfen hat - das bleibt wohl vorerst noch ein großes Rätsel. Kate Middleton hat sich schon immer für diesen Bereich interessiert und für das Wohlergehen der Kinder eingesetzt. Zuletzt eröffnete sie unter anderem ein Kinderhospiz in Norfolk und selbst bei ihrer Auslandsreise nach Pakistan, ließ es sich die Herzogin nicht nehmen, die Kinder eines Krebskrankenhauses zu besuchen. Damit beweist die Schwägerin von Meghan Markle & Prinz Harry erneut, dass sie ein großes Herz besitzt und dafür geeignet ist, eines Tages in die Fußstapfen von Queen Elizabeth II zu treten.

Autor:

Anna Maier aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.