Legt sich die Queen jetzt mit Kate Middleton & Prinz Harry an?

Prinz Harry
3Bilder
  • Prinz Harry
  • Foto: Bang Showbiz
  • hochgeladen von Anna Maier

Queen Elizabeth scheint gerade in Austeillaune zu sein. Zuletzt musste Kate Middleton daran glauben und sich dem Wunsch der Königin beugen und nun scheint sie es auch noch auf ihren Enkelsohn abgesehen zu haben. Denn der Bart von Prinz Harry sorgt für Ärger im britischen Königshaus. Wer wird sich wohl durchsetzen?

Zuletzt dufte Kate Middleton die Macht von Queen Elizabeth spüren. Denn Prinzessin Kate durfte ihren kleinen Hund Lupo nicht mit zur gemeinsamen Weihnachtsfeier bringen. Hier hat die Königin ein Machtwort gesprochen und Herzogin Catherine hat gehorcht. Doch bei ihrem Enkelsohn Prinz Harry hat sie es schon schwerer. Hier stört sie die Gesichtsbehaarung ihres Enkels. Der Bruder von Prinz William soll schleunigst seinen Bart abrasieren. Doch wird der rebellische Prinz auf seine Großmutter hören?

Wird "Prince Hairy" der Queen gehorchen?

Queen Elizabeth findet den Bart von Prinz Harry scheinbar schrecklich. Ein Insider verriet: „Die Queen ließ ihrem Unmut sofort freien Lauf. Sie ist der Meinung royale Männer können sich einen Bart stehen lassen, wenn sie in der Armee oder auf einem Wildnistrip, wie Harry es in der Antarktis war, sind, aber sie erwartet, wenn sie zurück sind, dass sie glatt rasiert sind.“ So verfährt sie auch mit ihren Angestellten. Hier darf auch keiner einen Bart tragen, denn sie empfindet dies als unhygienisch und ungepflegt. Daher stört sie auch die Gesichtbehaarung ihres Enkels. Sie hat ihn angeblich aufgefordert, sich zu rasieren. Harry wäre jedoch nicht Harry, wenn er sich hier nicht zur Wehr setzten würde, oder zumindest vorübergehen. Denn er möchte sich erst rasieren, wenn seine Freundin Cressida Bonas seinen Gesichtsschmuck gesehen hat: „Harry möchte die Queen nicht verärgern und wird wahrscheinlich bald seinen Bart rasieren, aber er ist immer noch ein kleiner Rebell und wird ihn nicht sofort entfernen. Er will ihn zuerst Cressida zeigen und abwarten was sie zu sagen hat.“ Scheint so, als würde im britischen Königshaus der Haussegen schief hängen. Vielleicht kann ja Kate Middleton die Vermittlerin zwischen den Parteien spielen?

Autor:

Anna Maier aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.