Prinz Harry: War der Rücktritt eine Fehlentscheidung?

Prinz Harry: Bereut er mittlerweile den Megxit?
  • Prinz Harry: Bereut er mittlerweile den Megxit?
  • Foto: Prinz Harry_Bang Showbiz.jpg
  • hochgeladen von Anna Maier

Am 31. März ist es soweit. Prinz Harry und Meghan Markle werden das britische Königshaus verlassen. Allerdings heißt es mittlerweile, dass der Prinz seinen Rücktritt bereut. 
Das könnte bei den Royals für große Aufruhr gesorgt haben. Vor kurzer Zeit gaben Prinz Harry und Herzogin Meghan ihren ersten öffentlichen Auftritt, nachdem sie am 8. Januar verkündeten, von ihren königlichen Pflichten zurückzutreten und ihre Arbeit am britischen Königshaus zu kündigen. Anschließend ist das Paar mit Baby Archie nach Kanada gezogen. Lange wurde spekuliert, wann sie zum ersten Mal wieder in der Öffentlichkeit auftreten. Harry und Meghan haben sich dann dazu entschieden, zu einer Veranstaltung der amerikanischen Bank JP Morgan zu gehen. Diese Entscheidung warf einige Fragen zu ihren Zukunftsplänen auf. Dass Royals bei privaten Veranstaltungen auftreten ist eigentlich nicht ungewöhnlich. Grundsätzlich wird das aber getan, um Wohltätigkeitsorganisationen dadurch zu unterstützen. Prinz Harry und Meghan sollen hingegen knapp eine halbe Mio. Dollar für ihren Auftritt bekommen haben. Doch haben es Harry und Meghan tatsächlich nötig, eine so große Geldsumme für die Teilnahme an einem Event zu verlangen?

Prinz Harry: Überrascht mit persönlicher Rede 

Als Prinz Harry bei der Veranstaltung der amerikanischen Bank JP Morgan in Miami das Wort ergriff, wurde er in seiner Rede ungewöhnlich persönlich. Er sprach beispielsweise über die Therapien, die er nach dem unerwarteten Tod seiner Mutter machte. Viele Kritiker sagten, dass der Rahmen dieser Veranstaltung viel zu unpassend für eine solche Rede war. Zu den Prominenten im Publikum zählten die international erfolgreiche Sängerin Jennifer Lopez und ihr Partner Alexander Rodriguez. Außerdem waren viele Investmentbanker anwesend. Harry bestätigte, den Rücktritt nicht zu bereuen, obwohl die Entscheidung für ihn sehr schwer war. Durch den Rücktritt will er vor allem seine Familie schützen. Außerdem möchte das Paar in Zukunft auf eigenen Beinen stehen und finanziell unabhängig sein. Der Austritt wird am 31. März 2020 in Kraft treten. Dennoch ist eine einjährige Übergangsphase geplant, in der das Paar weiterhin seine Titel behalten darf. Der vorerst letzte Auftritt mit der königlichen Familie wird am 9. März in der Westminster Abbey stattfinden.

Autor:

Anna Maier aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen