Für Tierschutz
Anschober engagiert Ex-Grünen-Chefin Petrovic

Seit Anfang Juli unterstütze Petrovic die Fachabteilung "mit ihrer hohen Expertise im Bereich des Tierschutzes", so Anschober.
  • Seit Anfang Juli unterstütze Petrovic die Fachabteilung "mit ihrer hohen Expertise im Bereich des Tierschutzes", so Anschober.
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Martin Rainer

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat die frühere Grünen-Chefin Madeleine Petrovic in das Gesundheits- und Sozialministerium geholt. Dort soll sie ihn als Expertin für Tierschutz unterstützen.

ÖSTERREICH. Schon seit Anfang Juli habe Petrovic die Fachabteilung "mit ihrer hohen Expertise im Bereich des Tierschutzes" unterstützt, so der Minister in der "Kleinen Zeitung" am Freitag. Nachdem der Verfassungsgerichtshof (VfGH) einige vom Gesundheitsministerium erlassene Bestimmungen für gesetzeswidrig erklärt hatte, kündigte Anschober an, dass er sein Ressort umbauen wolle.

Entscheidung wird "heiß diskutiert"

Im Ministerium soll nun laut "Kleiner Zeitung" "heiß" darüber diskutiert werden, warum man inmitten einer Pandemie und ernster Probleme zuerst den Tierschutz stärken möchte. Madeleine Petrovic (64) war von 1994 bis März 1996 Bundessprecherin der Grünen. Von 2002 bis 2015 diente sie als Landessprecherin der Grünen in Niederösterreich. Seit Mai 2008 ist sie als Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins tätig, der sich mittlerweile in Tierschutz Austria umbenannt hat.

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen