Keine Matura vor 18. Mai
Faßmann denkt noch nicht an Verschiebung der Sommerferien

Faßmann denkt vorerst nicht an Verschiebung der Ferien
  • Faßmann denkt vorerst nicht an Verschiebung der Ferien
  • Foto: BKA/Andy Wenzel
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Auf die Frage, ob man wegen der Coronavirus-Pandemie eine Verschiebung der Sommerferien erwäge, antwortete Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) heute Morgen im Ö1-"Morgenjournal": "Meine größere Sorge als die Frage, was im Sommer sein wird, ist die Frage, wie wir die nächsten Wochen gestalten werden."

ÖSTERREICH. Der Lehrplan sei nur ein Rahmenlehrplan und nicht die treibende Kraft, "um zwangsläufig in den Sommer hineinzugehen", so Faßmann. Bis zum Sommer seien es noch drei Monate, das sei noch ein "langer Zeitraum".

Matura erst nach dem 18. Mai

Sicher sei, dass es keine Matura vor dem 18. Mai geben werde, bestätigte der Bildungsminister und versprach, dass der Termin "rechtzeitig" bekannt gegeben werde. Man werde den Maturanten "genug Zeit geben",so Faßmann. Es könne aber sein, dass die mündliche Matura noch weiter in den Juni geschoben werde. "Man kann die Zeiträume zwischen mündlichem und schriftlichem Termin etwas komprimieren. Da ist hier eine weitere Flexibilität möglich", so Faßmann weiter. Außerdem seien die Lehrer in der Lage ihre Korrekturarbeit der schriftlichen Klausuren "durchaus schneller" zu erledigen.

Verkürzung der Sommerferien möglich

Sollte der Ausnahmezustand länger als bis Ostern andauern, überlegen manche Bundesländer die Schulferien zu verschieben. "Natürlich wird diese Frage schon gestellt, was die Ferien betrifft, aber zur Zeit wäre das aus meiner Sicht noch zu früh", so die steirische Bildungsdirektorin, Elisabeth Meixner im ORF. Man müsse darüber reden, "ob es eine Möglichkeit gibt, den versäumten Unterrichtsstoff in irgendeiner Art und Weise nachzuholen", beispielsweise durch eine Verkürzung der Sommerferien.

Aufholens des Lernstoffs nicht die große Herausforderung

Der Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer will über so etwas noch gar nicht nachdenken. "Wir sind derzeit so damit beschäftigt, die Ist-Situation gut zu bewerkstelligen", da empfehle er den Eltern und Schülern, sich "nicht Gedanken zu machen, was der übernächste Schritt ist. Wenn wir das jetzt schaffen, wird die Frage des Aufholens des Lernstoffs nicht die große Herausforderung sein", so Himmer.

Autor:

Ted Knops aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen