Parteichef Norbert Hofer
FPÖ über das Ergebnis der Wien-Wahl 2020

FPÖ-Chef Norbert Hofer über die Ergebnisse der Wien-Wahl 2020.
2Bilder
  • FPÖ-Chef Norbert Hofer über die Ergebnisse der Wien-Wahl 2020.
  • Foto: Uchann
  • hochgeladen von Christian Uchann

Die Wien-Wahl 2020 ist geschlagen, die Wienerinnen und Wiener haben unter hohen Sicherheitsvorkehrungen ihre Stimmen abgegeben - die Wahlbeteiligung war mit 62,6 Prozent Wahlbeteiligung relativ niedrig). So reagiert FPÖ-Bundesparteichef Norbert Hofer auf das Ergebnis der Wien-Wahl 2020.

Zum Wien-Ergebnis

ÖSTERREICH. Am Sonntag hat Wien unter strengen Corona-Sicherheitsbestimmungen in 1.500 Wahllokalen gewählt. Die FPÖ verliert zweistellig. Die erste Hochrechnung ergab nur noch 7,5 Prozent für die FPÖ (-23,3 Prozent). Damit ist die FPÖ der große Verlierer dieser Wien-Wahl 2020. Und es bleibt spannend: Denn erst mit Auszählung aller Wahlkarten steht das endgültige Endergebnis fest, das wird frühestens am Montag Abend sein.  

FPÖ-Reaktionen zur Wien-Wahl 2020

„Die Talsohle ist durchschritten, jetzt kann es nur noch aufwärts gehen“, meinte FPÖ-Chef Norbert Hofer noch am Wahlabend. Inhaltlich will er nichts ändern, höchstens „weiche Themen“, wie Pflege, mehr beachten. Es sei wichtig, dass die Partei nun zusammenhalte. Hofer werde keine personellen Konsequenzen aus dem Debakel seiner Partei bei der Wiener Gemeinderatswahl ziehen. 

"Die größten Verlier sind die Wienerinnen und Wiener“: FPÖ-Landesparteisekretär Michael Stumpf zeigt sich von der Prognose nicht überrascht. Es sei bekannt gewesen, dass man nicht an das Rekordwahlergebnis von 2015 anknüpfen könne. Spitzenkandidat Dominik Nepp sei der beste Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen. „Wir sind enttäuscht, weil wir enttäuscht wurden – durch Ibiza und Spesenaffäre."

So schnitt die FPÖ bei der letzten Wien-Wahl ab 

Bei den Wahlen am 11. Oktober 2015 wählten 30,8 Prozent die FPÖ, die Partei erhielt damals damit 34 Mandate (bei einer Wahlbeteiligung von knapp 75 Prozent). Damit legte die FPÖ 2015 um 5,02 Prozent und sieben Sitze zu und erzielte ihr bestes Wahlergebnis bisher sowie den Anspruch auf einen Vizebürgermeister.

Rekord bei Wahlkarten zur Wien-Wahl 2020

Insgesamt 382.214 Wahlkarten wurden für die Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen 2020 ausgestellt. Nach einer ersten Trendprognose, welche das Ergebnis einer ausgefeilten Umfrage mit 4.000 Telefon- und Online-Interviews ist (maximale Schwankungsbreite von 2,5 Prozent), lag mit 18 Uhr eine erste, echte Hochrechnung mit Sprengelergebnissen vor, bei der die Wahlkarten geschätzt wurden. Das Endergebnis der Wien-Wahl 2020 liegt erst frühestens am Montag Abend vor. 


Alle Bilder und Stories aus Wiens Bezirken zur Wien-Wahl 2020


Das war der Wahltag 2020 in Wien

Aktuell
Grüne über das Ergebnis der Wien-Wahl 2020
Neos über das Wahlergebnis der Wien-Wahl 2020
So reagiert die SPÖ auf das Wahlergebnis der Wien-Wahl 2020
ÖVP über das Wahlergebnis der Wien-Wahl 2020
Aktuell
FPÖ-Chef Norbert Hofer über die Ergebnisse der Wien-Wahl 2020.
FPÖ-Chef Norbert Hofer und Wiens FPÖ-Chef Dominik Nepp

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen