FPÖ-Spaltung
Haimbuchner: "Politischer Selbstmord"

FPÖ-Landesparteiobmann Manfred Haimbuchner.
2Bilder

Die Abtrennung der Wiener FPÖ-Mandatare bezeichnet Oberösterreichs FPÖ Landesparteichef Manfred Haimbuchner am Freitag als einen 'Selbstmordversuch von politischen Funktionären'. Ohnehin halte er diese Abspaltung für absurd. In Wahrheit befände sich die FPÖ in einem 'Selbstheilungsprozess'.

ÖSTERREICH. Die FPÖ sorgt erneut für Gesprächsstoff. Zuletzt war es die Abspaltung drei Wiener Mandatare. Alle drei kündigten an den FPÖ-Klub zu verlassen um den Ex-FPÖ Chef Strache zu unterstützen. Gemeinsam gründen sie den neuen Klub "Die Allianz für Österreich" (DAÖ). Und tatsächlich könnte Strache vor einem politischen Comeback stehen - denn sollte DAÖ Mit-Initiator Karl Baron sein Gemeinderatsmandat niederlegen - könnte der Ex-FPÖ-Chef formell nachrücken. 

"Politischer Selbstmordversuch"

Weitere Abspaltungen befürchet Haimbuchner nicht. Im Ö1-Morgenjournal bezeichnete er die drei abtrünningen Mandatare als 'Stammtischtruppe', die noch lange keine Partei seien. In Wahrheit stelle dies ohnehin nur einen 'Selbstmordversuch von politischen Funktionären' dar. Weiter kommentieren wolle er das nicht. 

Selbstheilungsprozess

Oberösterreichs FPÖ Chef Manfred Haimbuchner bezeichnet diese Abspaltung als 'Selbstheilungsprozess'. 'Unglücklich' mache ihn der Austritt der Drei jedenfalls nicht. Strache müsse aber schnellst möglich aus der Partei ausgeschlossen werden um diesen Heilungsprozess voranzutreiben und geht davon aus, dass das auch bald geschehen werde. 

FPÖ Parteigericht

Die FPÖ Wien will am Freitag über den Ausschluss ihres ehemaligen Parteichefs Heinz-Christian Strache im Parteischiedsgericht entscheiden. Am Vormittag tagt dazu noch einmal das Parteigericht. Strache ist dort als Beschuldigter vorgeladen. Ob er tatsächlich erscheint, ist fraglich. Nach dem Urteil muss der Wiener Landesparteivorstand über einen Ausschluss Straches entscheiden. Das Ergebnis wird öffentlich verkündet. Man wirft Strache Spesenmissbrauch vor.

Folgt uns auf und diskutiert mit.
FPÖ-Landesparteiobmann Manfred Haimbuchner.
Die BezirksRundschau (Regionalmedien Austria/RMA) traf Vizekanzler HC Strache (FPÖ) in Thalheim bei Wels (Oberösterreich) zum Interview.
Autor:

Ted Knops aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen