Pflicht kommt
Impf-Verweigerern drohen wohl Strafen bis zu 3.600 Euro

Die Impfquote muss erhöht werden.
2Bilder
  • Die Impfquote muss erhöht werden.
  • Foto: www.acv.at/Ludwig Schedl
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Es gibt noch offene Fragen zur geplanten Impf-Pflicht in Österreich. Ministerin Edtstadler äußerte sich dazu am Sonntag.

ÖSTERREICH. Wie berichtet, wird in Österreich ab dem 1. Februar 2022 eine Impfpflicht für alle gelten, um die Durchimpfungsrate zu erhöhen. Es wird keine Anreizsysteme mehr geben. Die Impfpflicht soll in den nächsten Wochen erarbeitet werden, auch mit Vertretern der Zivilbevölkerung, Sozialpartnern und Juristen.

Die dritte Dosis bei der Vektorimpfung ist laut nationalem Impfgremium nach vier Monaten empfohlen. Die dritte Dosis bei mRNA-Impfstoffen nach vier Monaten möglich. Es wird auch eine Anpassung beim grünen Pass geben.

Harter Lockdown und Impfpflicht - findest du die Entscheidungen gut?

Einige Fragen offen

Bleibt die Frage, welche Strafen beim Verstoß gegen die Pflicht drohen könnten. Im Entwurf für die geplante Impfpflicht für Gesundheitsberufe sind bereits Strafen festgehalten: Bis zu 3.600 Euro bei Verweigerung der Erstimpfung, bis zu 1.500 Euro, wenn der Drittstich verweigert wird.

Laut Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) wird es Ausnahmen geben.
  • Laut Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) wird es Ausnahmen geben.
  • Foto: Hans Hofer/BKA
  • hochgeladen von Ted Knops

"Das ist sicher eine Größenordnung", sagte Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) im Rahmen der ORF-"Pressestunde" am Sonntag. Ausnahmen werde es für Personen geben, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Offen ist noch, wie lange die Pflicht aufrecht bleiben soll. Und man müsse auch erst klären, ab welchem Alter die Verpflichtung gilt.

Zum Thema:

Bundesweiter Lockdown und Impfpflicht – die Details
Die Impfquote muss erhöht werden.
Laut Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) wird es Ausnahmen geben.

4 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen