Kinderbetreuung: Nur zwei 1A-Gemeinden im Bezirk

Verbessertes Angebot in Gurten und Waldzell.
2Bilder

OÖ/RIED. Wenig Grund zum Jubeln gibt es derzeit für Eltern in Oberösterreich: "Nach der Hiobsbotschaft, dass die Nachmittagsbetreuung im Kindergarten für Eltern in Zukunft nicht mehr kostenfrei sein soll, sind auch die Ergebnisse des mittlerweile 18. AK-Kinderbetreuungsatlas nicht wirklich ermutigend", erklärt AK-Präsident Johann Kalliauer.
Im Bezirk Ried bieten 5,6 Prozent der Gemeinden ein "1A"-Kinderbetreuungsangebot. Der ohnehin niedrige Oberösterreich-Schnitt liegt bei 19,2 Prozent. 52 oberösterreichische Gemeinden konnten seit dem Vorjahr ihr Angebot verbessern, dazu gehören auch Gurten und Waldzell.

Mittagessen und länger auf

Gurten hat die Öffnungszeiten verlängert und Nachmittagsbetreuung für Vorschulkinder eingeführt. In Waldzell gibt’s jetzt Mittagessen und bessere Öffungszeiten. In einem Fünftel der Rieder Gemeinden gibt es kein Betreuungsangebot für Unter-Dreijährige (OÖ: 10,0 %).
Zwölf der 36 Rieder Gemeinden haben diesmal die Datenweitergabe an die Arbeiterkammer Oberösterrich verweigert: Andrichsfurt, Eitzing, Kirchdorf, Kirchheim, Mörschwang, Peterskirchen, Pramet, Reichersberg, St. Georgen, Senftenbach, Tumeltsham und Weilbach. Als Maßstab für das Ermöglichen einer Vollzeitbeschäftigung gilt der Vereinbarkeitsindikator für Beruf und Familie.

Verbessertes Angebot in Gurten und Waldzell.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen