Corona-Umfrage
Mehrheit der Österreicher ist für 3G-Regel am Arbeitsplatz

Die Österreicher sprechen sich für die 3G-Regel am Arbeitsplatz aus.
2Bilder
  • Die Österreicher sprechen sich für die 3G-Regel am Arbeitsplatz aus.
  • Foto: Unsplash
  • hochgeladen von Lukas Urban

Kommt die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz? Die Regierung spricht sich dafür aus, auch ein großer Teil der Bevölkerung.

ÖSTERREICH. Die Mehrheit der Befragten einer neuen Umfrage von Meinungsforscher Peter Hajek, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, spricht sich für eine diskutierte 3G-Pflicht (Geimpft, Genesen, Getestet) am Arbeitsplatz aus: 37 Prozent sehen diese als "sehr gute Idee", 26 Prozent als "gute Idee". Ablehnend wird die Regelung von knapp einem Drittel der Befragten gesehen (11 Prozent sagen eine "eher schlechte Idee", 20 Prozent antworteten mit "sehr schlechte Idee"). Die Umfrage entstand im Auftrag von ATV.

Bist Du für 3G am Arbeitsplatz?

Unter den Wählergruppen zeigen sich große Unterschiede zwischen den ÖVP- und FPÖ-Anhängern. Die ÖVP Wählerschaft sieht die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz als "sehr gute" (58 Prozent) beziehungsweise "gute Idee" (30 Prozent) an. Bei den FPÖ-Wählern gibt es großen Widerstand: 57 Prozent sehen die 3G-Pflicht als "sehr schlechte", 17 Prozent als "eher schlechte Idee".

Pensionisten sind für die 3G-Pflicht

Neben den Parteien gibt es auch einen signifikanten Unterschied zwischen Berufstätigen und Pensionisten. Bei den Berufstätigen stehen über ein Drittel der Befragten einer 3-G-Regel kritisch gegenüber (13 Prozent "eher schlecht", 24 Prozent "sehr schlecht"). Bei den Pensionisten gibt es weniger Zweifel an der Sinnhaftigkeit dieser Regel: 44 Prozent der Befragten Pensionisten finden, dass 3G am Arbeitsplatz eine "sehr gute Idee" ist.

Die Impfquote soll gesteigert werden.
  • Die Impfquote soll gesteigert werden.
  • Foto: stock.adobe.com/Symbolfoto
  • hochgeladen von Patricia Hillinger

"Die Sachlage sieht auf den ersten Blick klarer aus, als sie ist. Die betroffenen Berufstätigen sprechen sich zwar mehrheitlich für die 3G-Regel aus, die Polarisierung ist aber spürbar", analysiert Meinungsforscher Hajek. "Während 34 Prozent die neue Regel für eine 'sehr gute Idee' halten, sprechen 24 Prozent von einer 'sehr schlechten Idee'. Der Rest der Berufstätigen steht dem Thema noch indifferent gegenüber."

Zum Thema:

Kein AMS-Geld für Impfverweigerer
"Wir brauchen bald einen Stufenplan"
Die Österreicher sprechen sich für die 3G-Regel am Arbeitsplatz aus.
Die Impfquote soll gesteigert werden.

6 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen