Das sind die neuen Regeln
Neue Maßnahmen nach Omikron-Gipfel

Am 6. Jänner 2022 fand eine Pressekonferenz nach Abschluss der Beratungen der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten und der gesamtstaatlichen COVID-Krisenkoordination (GECKO) statt. Im Bild Bundeskanzler Karl Nehammer (m.r.), Bundesminister Wolfgang Mückstein (m.l.), Chief Medical Officer Katharina Reich (l.) und Generalmajor Rudolf Striedinger (r.).
2Bilder
  • Am 6. Jänner 2022 fand eine Pressekonferenz nach Abschluss der Beratungen der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten und der gesamtstaatlichen COVID-Krisenkoordination (GECKO) statt. Im Bild Bundeskanzler Karl Nehammer (m.r.), Bundesminister Wolfgang Mückstein (m.l.), Chief Medical Officer Katharina Reich (l.) und Generalmajor Rudolf Striedinger (r.).
  • Foto: Dragan Tatic/BKA
  • hochgeladen von Ted Knops

Am Donnerstag verkündete die Bundesregierung ein neues Maßnahmen-Paket im Kampf gegen die Omikron-Variante. Große Änderungen gibt es bei den Quarantäne-Regeln, der FFP2-Pflicht und der Gültigkeit des Grünen Passes.

ÖSTERREICH. Die österreichische Regierung hat dem Corona-Virus einmal mehr den Kampf angesagt. Dabei stelle die Impfung die "Hauptwaffe" gegen das Virus dar. In seinem Tarnanzug betonte Generalmajor Rudolf Striedinger, Leiter der GECKO-Kommission, dass "hier keine Gewaltfreiheit angesagt" sei. Wir haben die neuen Regeln hier für dich zusammengefasst.

Das sind die Maßnahmen nach dem Omikron-Gipfel

Strengere Kontrollen und härtere Strafen

    -Aktion scharf bei 2G Kontrollen nächste Woche.
    -Kontrollpflicht im Handel: An Interaktionspunkten (z.B. beim Eingang oder spätestens beim Bezahlen; ab 11. Jänner)
    -Sämtliche Behörden sollen im Rahmen ihrer Tätigkeiten auch COVID-Maßnahmen kontrollieren.
    -Temporäre Betretungsverbote bei groben Vergehen gegen COVID Maßnahmen (ab 3. Februar).
    -Erhöhung der Strafen (ab 3. Februar)
Neue Quarantäneregeln (ab 8. Jänner)

    -Künftig gibt es kein K1 oder K2 mehr, sondern nur noch Kontaktperson.
    -Künftig wird man keine Kontaktperson mehr sein, wenn man 3 Mal immunisiert ist, oder alle Beteiligten eine FFP2-Maske getragen haben. Das gilt auch für Kinder, die sich noch nicht boostern können.
    -Alle Kontaktpersonen können sich am 5. Tag mit PCR freitesten.
    -Kontaktpersonen in der kritischen Infrastruktur können mit täglich gültigem Test und FFP2 Maske auch weiterhin arbeiten gehen.
    -Positiv getestete Personen können sich ab dem 5. Tag freitesten.
Strengere Schutzmaßnahmen (ab 11. Jänner)

    -FFP2 Maske auch outdoor wo kein 2 Meter Abstand möglich ist, beispielsweise in Fußgängerzonen, Warteschlangen, Gruppenansammlungen, etc. (Ausnahme für engste Angehörige wie Partnerin oder Partner sowie Kinder).
    -Bundesländer können zusätzlich Maskenpflicht auf stark frequentierten Plätzen verordnen.
    -Home-Office soll dort wo möglich zur Regel und nicht zur Ausnahme werden. Dazu auch Kommunikation mit den Sozialpartnern.
    -Gültigkeit Grüner Pass auf 6 Monate reduziert (ab 1. Februar).
Mückstein: Impfpflicht kommt "fix"
Masken im Freien und mehr Kontrollen
Am 6. Jänner 2022 fand eine Pressekonferenz nach Abschluss der Beratungen der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten und der gesamtstaatlichen COVID-Krisenkoordination (GECKO) statt. Im Bild Bundeskanzler Karl Nehammer (m.r.), Bundesminister Wolfgang Mückstein (m.l.), Chief Medical Officer Katharina Reich (l.) und Generalmajor Rudolf Striedinger (r.).
Generalmajor Rudolf Striedinger fühlt sich wohl in seinem Tarnanazug.

7 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen