Aktuell in ganz Österreich
Rundblick zur Nationalratswahl 2019

Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Gattin Doris Schmidauer und seinem Hündchen "Juli" nach der Stimmabgabe in seinem Wahllokal. (c) Markus Spitzauer
9Bilder
  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Gattin Doris Schmidauer und seinem Hündchen "Juli" nach der Stimmabgabe in seinem Wahllokal. (c) Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Maria Jelenko-Benedikt

Eine Übersicht über die wichtigsten Fakten zur Nationalratswahl 2019  aus ganz Österreich erhalten Sie live in diesem Beitrag. 

So hat Österreich gewählt

Zum Wahlergebnis

Ergebnisse auf Ihr Handy
Ab 17.05 Uhr erhalten Sie die Wahlergebnisse direkt auf Ihr Handy.




Einblicke in den Wahlparties der Gewinner und Verlierer an diesem Abend

So feiern und trauern die Parteien

Die ÖVP erhält den Regierungsauftrag und kann sich nun ihren Partner suchen.

Mit wem die ÖVP nun regiert

Was waren die Wahlmotive bei dieser Wahl?

Wer welche Partei gewählt hat
Die skurrilsten Momente in den Wahllokalen


Morddrohungen gehen Hofer und Kickl

Entsetzt zeigt sich FPÖ-Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker über die Morddrohung gegen Norbert Hofer und Herbert Kickl: „Der linke Mob macht jetzt nicht einmal vor öffentlichen Morddrohungen halt. So ist auf der Facebook Seite von „Der Standard“ gestern stundenlang ein Kommentar mit einer Morddrohung u.a. gegen Norbert Hofer und Herbert Kickl online gewesen. Ich bin entsetzt, zu welchen Mitteln die Linken in Österreich greifen. Im politischen Diskurs sollten solche Methoden keinen Platz haben. Die Partei werde diese Morddrohungen zur Anzeige bringen, erklärt Hafenecker.

  • Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4
  • Slide 5
  • Slide 6
  • Slide 7
  • Slide 8
  • Slide 9
  • Slide 10
  • Slide 11
  • Slide 12
  • Slide 13
Erdrutschsieg für die ÖVP, FPÖ verliert

Nicht überall schnitten die ÖVP gut ab:

In diesen Gemeinden schnitt die ÖVP am schlechtesten ab

Diese Gemeinden sind tieftürkis:

In diesen Gemeinden hat die ÖVP am besten abgeschnitten

Zünglein an der Waage
Die Wahlkarten werden im Laufe der nächsten Tage ausgezählt. Allein in Wien wurden 266.150 Wahlkarten ausgestellt. Die meisten davon – nämlich 24.234 – in der Donaustadt. „Wahlkarten-Schlusslicht“ ist die Innere Stadt mit 4.836 Stück.

So haben die Wiener 2017 gewählt
Bei der letzten Nationalratswahl 2017 war die SPÖ mit 34,49 Prozent auf Wienebene auf Platz eins. Dahinter kamen die ÖVP mit 21,6 Prozent, dicht gefolgt von der FPÖ mit 21,35 Prozent. Die Grünen kamen auf 5,9 Prozent und NEOS auf 6,46 Prozent. Die SPÖ holte ihr bestes Ergebnis mit 40,1 Prozent in der Brigittenau. Die ÖVP punktete am Stärksten in der Inneren Stadt mit 39 Prozent. Der stärkste Bezirk der FPÖ war Simmering mit 32,9 Prozent. Sowohl die Grünen mit 12,1 Prozent als auch die Liste Jetzt mit 11,9 Prozent holten ihre meisten Stimmen am Neubau.

Noch mehr Facts
Kompliziertes Wahlsystem? So funktioniert in Österreich die Mandatsverteilung.

NichtwählerInnen
Wer sich vielleicht doch noch zur Wahl entschließen will: OGM-Chef Christoph Haselmayer über Auswirkungen des Nichtwählens.

Fakten!
Der Nationalrat wird alle fünf Jahre gewählt, außer, es gibt einen mehrheitlichen Neuwahlbeschluss im Nationalrat. Gemeinsam mit dem Bundesrat übt der Nationalrat, der aus 183 Mandaten besteht, die Gesetzgebung des Bundes aus. Zudem gibt es neun Landeswahlkreise, die mit den Bundesländern identisch sind, und 39 Regionalwahlkreise, welche mehrere Stimmbezirke umfassen. In Österreich werden Parteilisten gewählt, für jeden Regionalwahlkreis gibt es noch eigene Stimmzettel. Dabei können Vorzugsstimmen für die Bundes-, Landesparteiliste oder den jeweiligen Regionalwahlkreis vergeben werden.

Materialschlacht
Allein in Niederösterreich sorgen in 2.650 Wahllokalen rund 32.800 freiwillige Beisitzer für einen reibungslosen Ablauf der Wahl. Dabei wiegen nur die Stimmzettel für Niederösterreich zwölf Tonnen.

Ergebnisse 2017 (inkl. Wahlkarten)
Zur Erinnerung: Bei der letzten Nationalratswahl hat Österreich so gewählt:

  • ÖVP 31,5 %
  • SPÖ 26,9 %
  • FPÖ 26,0 %
  • NEOS 5,3 %
  • Pilz 4,4 %
  • Grüne 3,8 %

Weinwandertag
In Wien findet heute gleichzeitig mit den Wahlen der traditionelle Weinwandertag statt. Bei herrlichem Herbstwetter sind tausende unterwegs, um die Sonnenstrahlen zu genießen. Viele Wanderfreudige verbinden diesen Anlass mit dem Gang zur Urne. Alle Infos zum Weinwandertag finden Sie hier. Zudem haben sich Hunderte Motorradfahrer eingefunden, um beim DGR 2019 - Austria Destinguished Gentlemans Ride Vienna in Anzug und Krawatte mitzufahren.

Party, Party!
Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten versammeln sich um 19.30 und 21.00 Uhr zu gleich zwei „Elefantenrunden“ in ORF 2. Erst danach werden sie bei ihre jeweiligen Wahlpartys, also nicht vor 22 Uhr, erscheinen. Die Neos feiern ihre Wahlparty in der Säulenhalle im Volksgarten, die Liste JETZT feiert im Aux Gazelles in der Rahlgasse, die ÖVP im Kursalon Hübner, Johannesgasse, die SPÖ wird im Festzelt vor der Löwelstraße ihr Ergebnis feiern, die FPÖ feiert traditionell in der „Prater Alm“ (Prater 71B, 1020 Wien). Die Grünen feiern im Wiener Metropol.

Wahlergebnisse
Um kurz nach 17 Uhr wird die erste Hochrechnung veröffentlicht, das ist der aktuelle Auszählungsstand - da ist schon mehr als ein Drittel der Stimmen ausgezählt. Um diese Uhrzeit schließen die letzten Wahllokale in den großen Städten (In Wien halten alle Wahllokale bis 17 Uhr offen). Um etwa 19.30 Uhr wird Innenminister Wolfgang Peschorn das vorläufige Ergebnis der Urnenwahl verkünden. Darin nicht enthalten ist der Großteil der Wahlkarten. Jener Teil der Briefwahlstimmen, die erst am Montag bzw. Donnerstag nach der Wahl ausgezählt werden, machen insgesamt voraussichtlich über 15 Prozent der gültigen Stimmen aus. Das bedeutet, dass heute Abend möglicherweise noch nicht fix festgestellt werden kann, welche Partei an welcher Stelle konkret liegt.

Öffnungszeiten & Co.
Die wichtigsten Öffnungszeiten der Wahllokale in ganz Österreich finden Sie hier.
Welches Wahllokal ist für mich richtig? Ein Wegweiser.
Wie wähle ich eigentlich richtig? Die wichtigsten Facts finden Sie hier.

Wahlkarten
Achtung: Wählen mit einer Wahlkarte am heutigen Wahltag ist nur in Wahlkarten-Wahllokalen möglich. Dafür muss unbedingt die unbenützte (unausgefüllte, nicht zugeklebte) Wahlkarte mitgebracht werden. Auch ein gültiger amtlicher Lichtbildausweis muss vorgelegt werden.

Stimmabgaben
Die Spitzenkandidaten der Bundesparteien kamen leger zur Urne: SPÖ-Spitzenkandidatin, Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner hat ihre Stimme bereits um 9.30 Uhr in der Schule der Stadt Wien in der Stubenbastei 3, 1010 Wien abgegeben. Sie erschien in hellem Sakko und ging gemeinsam mit ihrem Ehemann Michael Rendi wählen. Um 11 Uhr gab Peter Pilz von der Liste Jetzt in der Volksschule Kaisermühlen in der Schüttaustraße 42, im 22. Wiener Gemeindebezirk, seine Stimme für die Nationalratswahl 2019 ab, er trug Jeans und blaues Sakko. Eine halbe Stunde danach, um 10.30 Uhr, hat FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer, bekleidet in schwarzer Lederjackeseine Stimme in Begleitung seiner Frau in der Hauptschule Pinkafeld abgegeben. Der ehemalige Bundeskanzler und Favorit bei der Nationalratswahl, Sebastian Kurz ging in lässigen Jeans kurz nach 11.00 Uhr gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin in seinem Wiener Heimatbezirk Meidling wählen. NEOS-Spitzenkandidatin Beate Meinl-Reisinger gab ihre Stimme in ihrem Wahllokal im neunten Wiener Gemeindebezirk ab. Sie trug eine frühlingshafte Bluse.  Ungewöhnlich offiziell bekleidet (er trug Hemd und dunkles Sakko) gab Werner Kogler, Spitzenkandidat der Grünen, am Vormittag in einer Volksschule in Wien-Wieden seine Stimme für die Nationalratswahl ab.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Doris Schmidauer gaben ihre Stimme um 11.30 Uhr in der Schule der Stadt Wien 3. Bezirk, Reisnerstraße 43 ab. Mit dabei: „First Dog“ Juli. Nach der Wahl wolle er „keinen Zeitdruck“ bei der Regierungsbildung machen, wie er Medienvertretern sagte.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Ehefrau Doris Schmidauer nach seiner Stimmabgabe. (c) Markus Spitzauer
  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Ehefrau Doris Schmidauer nach seiner Stimmabgabe. (c) Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Maria Jelenko-Benedikt

Bei der Stimmabgabe in seiner Heimatgemeinde Zams hat sich Tirols Landeshauptmann Günther Platter optimistisch gezeigt: "Die Nationalratswahl hat auch für uns in Tirol große Bedeutung. Besonders im Kampf gegen den internationalen Transit brauchen wir in Wien einen starken Partner. Sebastian Kurz hat als Bundeskanzler gezeigt, dass er Handschlagqualität und Durchsetzungsstärke besitzt und zu hundert Prozent hinter den Tirolerinnen und Tirolern steht. Ich hoffe deshalb heute auf eine hohe Wahlbeteiligung und ein starkes Votum für Sebastian Kurz und die Volkspartei."

Tirols einzige Ministerin a.D, Margarete Schramböck, wählte heute in ihrer Heimatgemeinde St. Johann i.Tirol. Als Tirols ÖVP-Spitzenkandidatin hat sie in den letzten drei Monaten mehr als 350 Termine absolviert: „Die intensiven Wahlkampfwochen haben mir richtig getaugt“, so Schramböck, die wieder als Wirtschaftsministerin zur Verfügung stehen würde.

Öffnungszeiten der Wahllokale
Die Wahllokale in Österreich öffnen und schließen je nach Region unterschiedlich. Die ersten Wahllokale sperrten um 7 Uhr auf, die letzten schließen um 17 Uhr - in Wien und größeren Städten. Lesen Sie mehr dazu hier. 

Wahlwetter
Am Nachmittag gibt es in ganz Österreich strahlendes Herbstwetter. Im südlichen Österreich waren am Vormittag noch ein paar Wolken durchgezogen, aber es ist warm, bis zu 26 Grad. Der Gang zur Wahlurne bietet also eine gute Gelegenheit für einen Spaziergang. 

Große Umfrage zur Wahl

Lesen Sie auch:
Die Themenseite



Alle Berichte aus allen Bezirken zur Nationalratswahl lesen Sie auf unserer Themenseite.

Zur Übersicht
Autor:

Maria Jelenko-Benedikt aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.