Comeback
Strache wird Spitzenkandidat der Allianz für Österreich

Heinz-Christian Strache konnte als Gastredner für das DAÖ gewonnen werden. Ist das sein politisches Comeback?
  • Heinz-Christian Strache konnte als Gastredner für das DAÖ gewonnen werden. Ist das sein politisches Comeback?
  • Foto: Arnold Burghardt
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Jetzt also doch: Ex-FPÖ-Chef kündigt via Facebook  nun eine 'HC-Strache-Liste' an. In Wien will er damit bei der Wahl im Herbst 15 Prozent erreichen. Das schreibt er jetzt auf Facebook. Die Chancen stehen gut, dass 2020 das Comeback Straches bevorsteht.

ÖSTERREICH. Eigentlich wolle er 'kürzer' treten, sich im Hintergrund halten und ein politisches Comeback schloss er vorerst ohnehin aus. Nur als 'Gastredner' wollte er am 23. Jänner beim DAÖ auftreten. Doch nun ist doch wieder alles andere. Wie Strache heut via Facebook bekannt gibt, wird er bei der 'Strache-Liste' in Wien bei der Wahl im Herbst kandidieren. Und das sieht er optimistisch: Strache rechnet mit etwa 15 Prozent.

Es braucht eine Strache-Liste

"Es braucht eine konsequente und starke HC STRACHE LISTE (Die Allianz für Österreich) für Wien", schreibt er da. Nun ist also klar, was schon lange vermutete wurde: Hinter dem DAÖ steckt Strache. Weiter schreibt er, die Strache/DAÖ-Liste könne 15% erreichen. Sie solle "rot-weiß-rote heimatverbundene und soziale Politik für die österreichische Bevölkerung" sicherstellen.

Umfrage

Dominik Nepp: "Jeder weiß, dass Strache dahinter steckt."

Anlässlich der Gründung des DAÖ (Die Allianz für Österreich)  gaben sich Norbert Hofer und Dominik Nepp kämpferisch. "Unsere Partei ist geschlossen und geeint. Alle Landesgruppen stehen geschlossen hinter der Parteiführung. Wir arbeiten ruhig weiter an der Erneuerung der Partei", sagte FPÖ-Bundesparteiobmann Hofer. Und FPÖ Wien-Chef Nepp ergänzte: "Dass die drei Mandatare heute die freiheitliche Familie verlassen haben, ist sicher kein Zufall. Jeder weiß, dass Strache dahinter steckt. Das war sicher lange geplant und ist für uns daher keine Überraschung."

Strache kommt als „Gastredner“ zur Allianz für Österreich
Ebnet neuer Klub Straches Polit-Comeback?
Autor:

Anna Richter-Trummer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.